Orden-online ist ein Verzeichnis der Internetangebote aller deutschsprachigen Klöster, Ordensgemeinschaften, Säkularinstitute und Gesellschaften des apostolischen Lebens.
home >  Nachrichten
29.01.04: Erklärung der Visitatoren von Stift Geras

news.stjosef.at - In einer Presseaussendung nahmen Edmund Wagenhofer, Erzabt des Stiftes St. Peter, und Prämonstratenser-Generalabt Thomas Handgrätinger namens der Visitatoren des Stiftes Geras Stellung zu den Aussagen des mit dem 8. Februar ausscheidenden Geraser Abtes Joachim Angerer, berichten die Niederösterreichischen Nachrichten.

"Die Apostolische Visitation, welche mit der Ernennung der beiden Visitatoren am 12. Mai 2003 begonnen hat, wurde im Sommer 2003 durchgeführt und mit der Erstellung eines Schlussberichtes am 1. Oktober zu einem vorläufigen Abschluss gebracht. Auf Grund dieses Berichtes wurde durch die Kongregation für das geweihte Leben in Rom die Visitation nicht sofort abgeschlossen, sondern die Visitatoren wurden gebeten, den weiteren Verlauf der Situation des Stiftes Geras zu kontrollieren und zu begleiten", heißt es dort.

"Am 7. Jänner 2004 wurde seitens der Visitatoren ein weiterer Bericht an die zuständige Kongregation in Rom gesandt und der Antrag auf Beendigung der Visitation gestellt. Die Beendigung der Visitation wurde unter anderem damit begründet, dass nun die Bestellung eines Provisors erfolgen kann. Mit Schreiben der Kongregation für das geweihte Leben vom 14. Jänner wurde mitgeteilt, dass die Visitation mit Wirkung vom 8. Februar 2004 für beendet erklärt wird." Pater Andreas Hamberger vom Orden der Prämonstratenser (Abtei Windberg in Bayern) sei mit Datum 12. Jänner vom Generalabt zum Provisor (Verwalter) des Stiftes Geras bestellt worden. Somit liege ab sofort die wirtschaftliche Gebarung des Stiftes in seinen Händen – unter Beachtung der Rechte des Kapitels und des Consiliums. "Eine Finanzkommission, bestehend aus Fachleuten, wird seine Arbeit unterstützen."

Zum Rücktritt des Abtes wird angemerkt: "Am 10. Jänner war Abt Joachim in Rom und hat den Generalabt des Ordens um die Annahme seines Rücktrittes als Abt gebeten. Der Generalabt hat den Rücktritt angenommen und als Termin der Wirksamkeit den 70. Geburtstag von Abt Joachim (8. 2. 2004) festgelegt." Das bedeute, dass er bis zum 8. 2. Abt des Stiftes Geras bleibe. "In allen wirtschaftlichen Angelegenheiten liegt schon seit 12. Jänner die letzte Entscheidungsbefugnis beim Provisor, der das Stift in diesen Angelegenheiten nach außen vertritt (Prokura)." In den Gesellschaften mit beschränkter Haftung im Eigentum des Stiftes bleibe Abt Joachim bis zum 8. 2. Geschäftsführer. Nach Beendigung der Amtszeit von Abt Joachim werde durch den Generalabt des Ordens der Abt des Stiftes Schlägl (Oö.), Martin Felhofer, zum Administrator bestellt, "bis durch den Konvent ein neuer Abt gewählt oder ein neuer Administrator bestellt wird".

Posted by webmaster, 29.01.2004 @ 18:15 Uhr

Impressum