20. April 2008

Johannes Bunnenberg OP neuer Provinzial der Dominikanerprovinz Teutonia

Auf dem Provinzkapitel in Hamburg wurde Dr. Johannes Bunnenberg OP (50) zum neuen Provinzial der Dominikanerprovinz Teutonia gewählt und noch am selben Abend in einer Feierlichen Vesper in sein Amt eingeführt.

Johannes Bunnenberg OPHamburg (OP, bernd) – Unter reger Anteilnahme der Sankt-Sophien-Gemeinde, dem gesamtem Provinzkapitel und angereisten Brüdern aus Vechta, den dominikanischen Schwestern und Brüdern der Kroatischen Mission und unter den Augen des Vertreters des Erzbistum Hamburg, Domkapitular Wilm Sanders, feierte in Hamburg-Barmbek der Predigerorden die Amtseinführung seines kurz zuvor gewählten neuen Provinzials.

Dr. Johannes Bunnenberg ist der bisherige Prior des Düsseldorfer Konvents der Dominikaner und Pfarrer der dortigen Sankt-Andreas-Kirche. Nach der Verlesung des in lateinischer Sprache aufgesetzten Dekret des Ordensmeisters des Predigerordens, in dem er die Wahl bestätigt und den Gewählten bittet, sein neues Amt unter dem Schutz der Gottesmutter Maria und des heiligen Dominikus anzunehmen, erklärte Bunnenberg durch Ablegen des Glaubensbekenntnisses seine Annahme.

In einer kurzen Ansprache nahm er Bezug auf die Tageslesung aus der Apostelgeschichte, in der Johannes sagte: »Ich bin nicht der, für den ihr mich haltet; aber seht, nach mir kommt einer, dem die Sandalen von den Füßen zu lösen ich nicht wert bin.« In diesem Sinne erinnere er sich an die Worte eines ehemaligen Provinzials, der feststellte, das sich mit dem Amt alles verändere: »Die Brüder verhalten sich anders und man selbst sieht sie auch in einem anderem Licht«. So erhalte das Johannes-Wort für ihn eine tiefere Bedeutung.

Für ihn sei es wichtig, einander auch bei womöglich veränderter Sichtweise anzunehmen und gemeinsam die Geschicke der Dominikaner-Provinz Teutonia zu lenken. Dazu bat er die Brüder um ihr treues Mitwirken und um ihre Unterstützung.

Johannes Bunnenberg wurde am 30. August 1957 in Hildesheim geboren. Er legte am 2. Oktober 1977 die Profess ab und wurde am 4. April 1983 zum Priester geweiht. Als Provinzial löst er Pater Hans-Albert Gunk OP ab, der der Provinz acht Jahre vorgestanden hatte und nach den Ordenskonstitutionen nicht mehr wiedergewählt werden konnte.

Ist naturgemäß eine Kommentierung seitens der Brüder zu ihrer Wahl nicht zu erwarten, begrüßten Gemeindemitglieder den neuen Provinzial mit freundlichen Worten: »Ein total sympatischer Prediger und auch jung genug, um den Orden durch schwere Zeiten zu führen.« und – mit einem Augenzwinkern: »Wir sind froh, dass uns nicht unser Pfarrer weggewählt worden ist.« – Denn der Sitz des Provinzialats der Teutonia ist Köln.

Foto: Dominikaner Hamburg

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Johannes Bunnenberg OP neuer Provinzial der Dominikanerprovinz Teutonia”

  1. Fritz Biermann, Düsseldorf Identicon
    Fritz Biermann, Düsseldorf
    21. Dezember 2011 23:31

    Sehr geehrter Pater Johannes, wir kennen uns aus der St. Andreas Kirche. Dort bekam ich intensiven Kontakt seither zu Pater Dieter Sanchez in Bolivien, Von ihm erfuhr ich, Sie würden in Kürze dorthin reisen, Solllte das stimmen, wäre ich übder Ihren Rückruf oder per E-Mail sehr erfreut. Ich könnte Ihnen dann mein Anliegen besser erläutern.
    Im Voraus besten Dank mit besten Wünschen für ein gesegnmetes Weihnachtsfest und alle guten Wünsche für Ihre Gesundheit und ein gutes neues Jahr!
    Ihr
    Fritz + Anneliese Biermann
    Tel. 0211-216361

Was sagen Sie dazu?