25. Mai 2008

Glasfenster für norwegisches Birgittenkloster

Osnabrück – Kunst am Katholikentag: Am Stand des Bonifatiuswerks der deutschen Katholiken setzte die Glasgestalterin Sabine Diegmann in den vergangenen Tagen ein Fenster für ein Birgitten-Kloster im norwegischen Trondheim zusammen.

Das 3,20 mal 0,40 Meter große Werk zeigt den heiligen Bonifatius (672 bis 755), den Apostel der Deutschen. Damit solle eine Brücke vom Katholikentag nach Skandinavien geschlagen werden, erklärt Christoph Schommer vom Bonifatiuswerk.

Der Entwurf stammt vom belgischen Künstler Joost Caen. Das Fenster wird voraussichtlich im kommenden Jahr nach Trondheim gebracht. Dort entsteht derzeit ein Zentrum für den Erlöserorden, das erste seit der Reformation. Mit dem Bau der Kirche soll Ende des Jahres begonnen werden. Außerdem sind Schwesternzimmer, ein Pfarrsaal, ein Trakt für Gäste sowie Betreuungsräume für Kinder geplant. Die Einweihung des Zentrums ist für kommenden Sommer vorgesehen.

Lesermeinungen

2 Kommentare zu “Glasfenster für norwegisches Birgittenkloster”

  1. Simone Identicon
    Simone
    4. Dezember 2008 17:21

    hallo
    also find ich eine gute sache ich hätte da nur eine frage wo ist dasproduziert worden und hat sabine diegmann vielleicht in gera ihre ausbildung gemacht schulisch

  2. gge Identicon
    4. Dezember 2008 17:46

    Ich würde da mal beim Bonifatiuswerk nachfragen. Die werden das vielleicht wissen oder können einen Kontakt herstellen.

Was sagen Sie dazu?