17. Juni 2008

Andechser Bibelabend am 24. Juni 2008

Andechs – »Auferstehung – welche Hoffnung das Leben trägt« – Andechser Bibelabend am 24. Juni 2008 um 20.00 Uhr im Fürstentrakt des Klosters Andechs.

Pfarrer Richard Steiner lädt am Dienstag, den 24. Juni 2008, ab 20.00 Uhr zum letzten Andechser Bibelabend vor der Sommerpause ein. Im Fürstentrakt des Klosters Andechs möchte er gemeinsam mit den Teilnehmern der Frage nachgehen: „Open end“ – Welche Hoffnung trägt die Jünger nach Tod und Auferstehung Jesu? Was bleibt offen und welche Hoffnung kann heute Christen tragen? Diesen und anderen Fragen stellt sich Pfarrer Steiner beim Andechser Bibelabend.

„Open end“ heißt es, wenn man sich nicht genau festlegen will, wann eine Veranstaltung zu Ende ist. Es bleibt offen! – Wie ist das mit den Jüngern nach Tod und Auferstehung Jesu? Wie ist das mit der Kirche? Wie mit dem Leben ? Was bleibt offen und welche Hoffnung kann Christen heute tragen? Gesprächsgrundlage ist ein kurzer Abschnitt aus dem Matthäus – Evangelium, an dessen Ende es heißt: „Darum geht zu allen Völkern und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt (vgl. Mt 28,16-20).

Der Andechser Bibelabend steht allen offen, die die Bibel näher oder neu kennen lernen möchten. Bei einem gemütlichen Umtrunk im Anschluss können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Bibelabend die Gespräche mit Pfarrer Steiner weiter vertiefen.

Pfarrer Steiner möchte bei den Andechser Bibelabenden, anhand der Texte, die im Laufe des liturgischen Jahres vorgetragen werden, den tieferen Sinn der Heiligen Schrift erschließen. So soll die Bibel ans eigene Leben „heranrücken“ und zu einem „Leben mit der Heiligen Schrift“ ermuntern.

Pfarrer Steiner lebt heute in Kochel am See und war viele Jahre in der Gemeindeseelsorge in Augsburg, Pähl und Seefeld tätig. Seit sechs Jahren ist er auch in der Lehrerseelsorge der Diözese Augsburg tätig. Die Beschäftigung mit der Heiligen Schrift ist für ihn die Grundlage des geistlichen und religiösen Lebens, gibt aber auch immer wieder überraschende Einblicke in Höhen und Tiefen der menschlichen Seele.

Die Andechser Bibelabende finden einmal im Monat jeweils Dienstags statt. Nächster Termin ist nach der Sommerpause der 30. September 2008 von 20.00 bis 21.30 Uhr im Fürstentrakt des Klosters Andechs. (mG)

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Andechser Bibelabend am 24. Juni 2008”

  1. Sr. Alina Identicon
    Sr. Alina
    17. Juni 2008 19:34

    1 mal pro Monat Bibel-Abend und 7 mal pro Woche Bier-Abend in Andechs! Die Benediktiner wissen wie es geht… Zumindest die Kasse stimmt! Prost…

Was sagen Sie dazu?