24. September 2008

Maria im Paradies – Kirche der Bethlehemschwestern geweiht

St. Veit (epd) – Am Samstag, 20. September 2008, hat Erzbischof Alois Kothgasser von Salzburg die Kirche des Klosters von Bethlehem auf der Kinderalm (St. Veit im Pongau) geweiht.

So sieht der Innenraum der Kirche vom Kloster der Bethlehem-Schwestern aus. Foto: Hessenberger

Der Innenraum der Klosterkirche der Bethlehem-Schwestern. Foto: Hessenberger

»Möge Gottes Wort immer an diesem Ort erschallen«, sagte Erzbischof Dr. Alois Kothgasser SDB bei der Weihe der neuen Kirche der Schwestern von Bethlehem in St. Veit. »Dank steigt empor für alle, die uns durch den Glauben nahe sind«, lächelte Priorin Sr. Laure Marie. Hunderte Besucher haben den steilen Weg zum Kloster »Maria im Paradies« zurückgelegt, um gemeinsam mit den Schwestern von Bethlehem und der Aufnahme Mariens in den Himmel und des hl. Bruno Kirchweihe zu feiern. Sowohl das Gotteshaus, als auch das Zelt davor, in dem die Weihe übertragen wurde, waren gefüllt mit Gläubigen und Freunden aus Frankreich, der Schweiz und Deutschland.

Mit fünf Riten wurde die Kirche ihrer Bestimmung übergeben. »Kommt, lasst uns jubeln«, lud Erzbischof Kothgasser ein. »Die ersten, die heute jubeln, sind die Schwestern selbst.« Sie erfüllen ihre Aufgaben in der Kirche und der Welt von heute und morgen als Vorbeterinnen, Fürbeterinnen und Anbeterinnen. »Wir brauchen Menschen, die in die Schule des Gebets gegangen sind«, betonte er. Die Stille inmitten der Natur der Pongauer Almenwelt sei dafür geeignet, die Bitten und das Seufzen der Menschheit in unser aller Namen vor Gott hinzutragen. Auf der Höhe des Berges stünden die Schwestern vor Gott. In seiner Gegenwart werde die Freude am Herrn immer tiefer in ihren Herzen. »Das ist der höchste Akt der Liebe, den sie in ihrem Leben vollbringen können.« Nach der feierlichen Weihe luden die Schwestern zur Agape und zum Austausch ein.

Die Schwestern von Bethlehem sind ein den Kartäuserinnen nahestehendes streng klausuriertes französisches Institut, das 1951 in Chamvres im Zusammenhang mit dem von Papst Pius XII. verkündeten Dogma von der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel gegründet wurde. Kirche und Kloster sind für die Kirche in Österreich bedeutend; darüber hinaus strahlen sie in das östliche Europa hinaus.

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Maria im Paradies – Kirche der Bethlehemschwestern geweiht”

  1. Anneliese Lux-Zawadil Identicon
    Anneliese Lux-Zawadil
    6. August 2013 20:15

    We visit the Church today , and we werd very ebthusiastic.
    Our Priests Franz Greil and Berthold Ransmayer celebrated a very intensiv and holy Mass!

    Please send me more obout this interesting Church!

Was sagen Sie dazu?