14. Oktober 2008

St. Ottilien: Erzabt künftig nicht mehr automatisch Präses der Kongregation

St. Ottilien – Generalkapitel beschließt Strukturwandel – Trennung der Personalunion von Erzabt und Präses der Kongregation wird kommen.

Die Teilnehmer des Generalkapitels 2004 bei einer Messfeier im Kloster Schweiklberg

Die Teilnehmer des Generalkapitels 2004 bei einer Messfeier im Kloster Schweiklberg

Während des 19. Generalkapitels der Kongregation der Benediktiner von St. Ottilien haben die versammelten Äbte und Prioren nach einem langjährigen Meinungsbildungsprozess grundlegende und richtungsweisende Entscheidungen getroffen: Nach dem Willen von mehr als zwei Dritteln der Stimmberechtigten wird in Zukunft das Amt des Präses der Kongregation nicht mehr automatisch vom jeweiligen Erzabt der Erzabtei St. Ottilien wahrgenommen. Die Personalunion dieser beiden hohen Ämter wurde damit aufgehoben. Wie genau künftig dieses Amt besetzt wird und welche Folgen dies für die Konstitution und das Selbstverständnis der Kongregation haben wird, wird in den kommenden Tagen während des Generalkapitels ausführlich erörtert.

Die weiteren strukturellen und juristischen Folgen dieser Entscheidung werden von einer Kommission für die Aufnahme in die Konstitution vorbereitet. Sie müssen dann erneut vom Generalkapitel entschieden und vom Heiligen Stuhl approbiert werden.

In weiteren Abstimmungen wurden unter anderem auch die Stellvertreter des Präses der Kongregation bestimmt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Abt Dominicus Meier OSB aus der Abtei Königsmünster in Meschede (D) und Abt Simon Ri OSB aus der Abtei Waegwan in Korea. Ebenfalls mit großer Mehrheit im Amt bestätigt wurde der Missionsprokurator der Kongregation, Br. Dr. Ansgar Stüfe OSB aus Peramiho und St. Ottilien.

Das Generalkapitel der Missionsbenediktiner-Kongregation findet alle vier Jahre statt. In diesem Jahr sind 15 Äbte, vier Prioren, 16 Patres und vier Brüder als stimmberechtigte Teilnehmer gemeldet. 15 weitere Mitbrüder nehmen als Moderatoren, Comoderatoren, Protokollanten, Übersetzer oder auch als Rechtsberater an den Sitzungen teil.

Die Teilnehmer kommen aus vier Kontinenten (Afrika, Amerika, Asien und Europa) und vierzehn Staaten (Deutschland,Indien, Kenia, Österreich, Philippinen, Sambia, Schweiz, Südafrika, Südkorea, Tansania, Togo, Uganda, den USA und Venezuela).

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “St. Ottilien: Erzabt künftig nicht mehr automatisch Präses der Kongregation”

  1. Frank Lawrence Gama Identicon
    Frank Lawrence Gama
    18. August 2013 19:08

    I,Frank Lawrence Gama and i am a Tanzanian man. This is just a Quick note to thank Bro.Dr.Ansgar Stufe O.S.B for his wonderful effort to Tanzania East Africa,especially Southern part of Tanzania known as Songea. I saw him on Television news from Channel 10 Television. Really; He has been doing good job under his Projects at Peramiho. Thank you so much and God Bless you;

Was sagen Sie dazu?