23. Januar 2009

Maria-Ward-Schwestern feiern 400 Jahre Ordensgründung

Augsburg (IBA) – 2009 ist ein Festjahr für die Congregatio Jesu, den Orden der Maria-Ward-Schwestern: In diesem Jahr jährt sich die Ordensgründung der „Congregatio Jesu“ (Gemeinschaft Jesu) durch Mary Ward zum 400. Mal.

Zudem feiern die Ordensschwestern, die ehemals bekannt waren unter dem Namen „Englische Fräulein“ am 23. Januar den Geburtstag der Engländerin Mary Ward und blicken in diesem Jahr auf das 100. Jubiläum der Anerkennung Mary Wards als Ordensgründerin der heutigen Congregatio Jesu. Den Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten in der Diözese Augsburg bildet am Freitag, 23. Januar 2009, eine heilige Messe zum Geburtstag der Mary Ward im Mutterhaus der Maria-Ward-Schwestern, in der Frauentorstraße, in Augsburg.

Das 400. Gründungsjubiläum wird ausgehend von dem Generalat der Schwestern in Rom über zwei Jahre in allen Provinzen der Congregatio Jesu weltweit gefeiert. „Das Jubiläum der Congregatio Jesu steht im Zeichen der Anerkennung der Verdienste der Ordensgründerin Mary Ward“, erklärt Domkapitular und Ordensreferent der Diözese Prälat Bertram Meier. Für Mary Ward ist ein Seligsprechungsverfahren im Vatikan anhängig. Im kommenden Jahr werden die Maria-Ward-Schwestern in Augsburg eine Sonderausstellung anlässlich des Jubiläums im Augsburger Diözesanmuseum St. Afra ausrichten.

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Maria-Ward-Schwestern feiern 400 Jahre Ordensgründung”

  1. Marizza Identicon
    Marizza
    24. Januar 2010 13:41

    haben auch bei uns in Neuburg gefeiert.. Heute.. 😉 Haben die Schule vertreten.. WAR GAAAANZ TOLL 😀

Was sagen Sie dazu?