30. Oktober 2009

P. Luis Kondor SVD gestorben

Lissabon/Fatima – P. Luis Kondor, Steyler Missionar und langjähriger Vizepostulator für die Seligsprechung der »Seher von Fatima«, ist tot.

Im Juli 1957 traf er erstmals mit Schwester Lucia, der überlebenden »Seherin von Fatima«, zusammen. 1960 wurde er zum Vizepostulator für das Seligsprechungsverfahren der »Seher von Fatima« ernannt. Von da an hatte sich Luis Kondor unermüdlich für die Seligsprechung der beiden Seherkinder von Fatima – Francisco und Jacinta Marto – eingesetzt.

Der 1928 in Ungarn geborene Luis Kondor war im August 1946 in die Kongregation der Steyler Missionare eingetreten und im Januar 1949 auf Geheiß seiner Oberen vor der kommunistischen Kirchenverfolgung nach Österreich geflüchtet. 1953 in St. Augustin zum Priester geweiht, wurde er nach Fatima an das dortige Ordensseminar entsandt. In Portugal setzte Kondor sich für den Auf- und Ausbau zahlreicher kirchlicher Einrichtungen ein. 1960 wurde er Vizepostulator im Seligsprechungsverfahren der Seherkinder von Fatima, das im Jahr 2000 mit der Seligsprechung durch Papst Johannes Paul II. abgeschlossen wurde.

Am Mittwoch, 28. Oktober 2009, ist P. Luis Kondor im 82. Lebensjahr in Fatima gestorben. Die Begräbnisfeiern finden am Freitag, 30. Oktober, in Fatima statt.

Schwester Lucia spricht über Fatima. Erinnerungen der Schwester Lucia I (Taschenbuch)
von
Preis: EUR 3,48

Lesermeinungen

Was sagen Sie dazu?