13. März 2010

Plankstetten: Beda Sonnenberg zum Abt gewählt

Plankstetten – P. Beda Sonnenberg ist der neue Abt der Benediktinerabtei Plankstetten.

Abt Beda von Plankstetten

Beda Sonnenberg OSB (Foto: Abtei Plankstetten)

Am gestrigen Freitag, 12. März 2010, wählten die Mönche der Abtei Plankstetten unter dem Vorsitz von Abtpräses Barnabas Bögle OSB den bisherigen Administrator P. Beda Sonnenberg OSB (43) zum 55. Abt des Klosters.

Sonnenberg, promovierter Theologe, hatte das Kloster bereits seit 2007, nach der Berufung seines Vorgängers Gregor Hanke auf den Eichstätter Bischofsstuhl, als Prior-Administrator geleitet. Zuletzt war er Novizenmeister, Bibliothekar und Archivar und war als Religionslehrer und Jugendseelsorger tätig.

Überschattet wird die Abtwahl durch Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs, die im Internat des Klosters verübt worden sein sollen. Ein heute 58 Jahre alter Mann berichtete der Mittelbayerischen Zeitung von sexuellen Handlungen zu seiner Schulzeit in den 1960er Jahren. Abt Beda bestätigte, dass 1967 ein Bruder des Klosters verwiesen wurde. Von den Vorkommnissen höre er aber zum ersten Mal.

Lesermeinungen

61 Kommentare zu “Plankstetten: Beda Sonnenberg zum Abt gewählt”

  1. fertig Identicon
    fertig
    13. März 2010 19:55

    jetzt wissen wir wenigstens, dass der herr bögle nach wie vor guten beschäftigungen nachgeht…..was bin ich stolz ein kathole zu sein !

  2. Müller Göran Identicon
    Müller Göran
    13. März 2010 22:08

    Ist nun der sog.“Altabt Barnabas Bögle OSB“aus der Abtei Ettal zurückgetreten oder nicht? Auf der Internetseite der Abtei heist es „von all seinen Ämtern“.
    Wer lügt den hier das sich die Balken biegen?
    Ich wäre sehr Dankbar für Aufklärung!!!
    Mit Verlaub:Es fällt mir z.Zt.sehr schwer noch zahlendes Mitglied zu sein.

    Müller

  3. Roland Penzenstadler Identicon
    Roland Penzenstadler
    13. März 2010 22:47

    Herr Bögle hat mit Sicherheit Mist gebaut. Aber er allein hat dies nicht zu verantworten. Ich frage mich wo der frührere Abt mit dem schönen Namen Edelbert ist, denn der war über all die Jahre der Chef des Ladens.
    Gruß Roland

  4. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 08:28

    Die Leute, die sich hier zu Wort melden, „outen“ sich schon durch ihre Ausdrucksweise. Wenn zB vom „Herrn Bögele“ die Rede ist, weiß man, was da an echter katholischer Haltung vorhanden ist. Peinlich wird es dann, wenn die mit mehrerlei Maß messenden Haßmedien wie Spiegel, SZ etc ihre mafiosen Methoden nicht mehr verheimlichen können und die, die ihnen auf den Leim gegangen sind, blöde dastehen.

  5. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    16. März 2010 09:17

    @unfertig. „Die Leute, die sich hier zu Wort melden, “outen” sich schon durch ihre Ausdrucksweise.“ sic!

    apropos „echte katholische haltung“. wann äussert sich endlich notker w. zu den geschehnissen, z.b. zum gestern veröffentlichten zwischenbericht in st. ottilien?

  6. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 10:23

    @housestudentin2, warum eigentlich m u s s der Abtprimas Notger eine Äußerung machen? Die Diktatut der Medien ist zwar enorm, es gibt aber noch Geistliche, die sich diesem Diktat nicht beugen. Darf man es nicht wie Jesus halten, der der hartnäckigen Meute durch Schweigen widersteht? Man lese den dramatischen Bericht über den Umgang mit der Ehebrecherin…..Wer Ohren hat, der höre.

  7. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    16. März 2010 12:38

    @unfertig. er ist doch sonst ständig in der öffentlichkeit und äussert sich zu dingen, die ihn eígentlich nicht betreffen…ausserdem schreibt er laufend bücher zum thema lebenshilfe und klosterweisheit („Worauf warten wir? „). kein höchster repräsentant eines ordens ist medial so präsent wie notker w. und jetzt…?

    und hört mir endlich auf mit der ´“ehebrecherin“, eine frau, die liebe gemacht hat mit jemanden, das hat nichts aber auch gar nichts mit kindesmissbrauch, in welcher form auch immer, zu tun…

    Mk 9,42: „Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer geworfen würde.“
    das und nichts anderes sagt jesus passgenau zum thema!!!

  8. fertig Identicon
    fertig
    16. März 2010 12:43

    ich schlage vor, unfertig arbeitet einen katalog aus, in dem sauber definiert wird, was katholisch ist. diejenigen, die durch´s raster fallen, beschränken sich dann in zukunft darauf, das maul zu halten und brav ihre kirchensteuer zu entrichten. gestattet ist ihnen bzw. befohlen wird ihnen, klosterprodukte zu kaufen, weil so mancher bruder mangels realitätstauglichkeit kaum in der welt „draussen“ wird von seiner hände arbeit leben können. (für die damen der zunft gilt das gesagte entsprechend) auf einen austritt (!) aus der katholischen kirche wird kein wert gelegt, wer schließlich soll für anwälte, entschädigungen, etc aufkommen, wenn nicht das brave schaf. wäre jesus unter uns, er würde hüpfen vor glück, weil wir so gut zugehört haben……..

  9. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 13:08

    Welche Arroganz. „Und hört mir endlich auf mit der Ehebrecherin…“. Nur Sie dürfen mit Bibelzitaten antreten. Abgesehen, dass die zitierte Markusstelle voll und ganz Geltung besitzt, darf jedes Wort Jesu in Erinnerung gebracht werden – ob gelegen oder ungelegen…Gute Dame, Sie merken gar nicht mehr, wieviel Haß und Häme Ihre Kommentare zeichnen. Mein Beileid.

  10. fertig Identicon
    fertig
    16. März 2010 13:10

    unerhört !!!!!

  11. fertig Identicon
    fertig
    16. März 2010 13:11

    @ unfertig: wo ist der katalog ?

  12. padrealberto Identicon
    padrealberto
    16. März 2010 13:18
  13. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 13:21

    Tja,@fertig, kleines Dummerl, so ist es, gell. Apropos Katalog: Katholisch kommt aus dem griechischen und meint „für alle“- „katha (h)olon“. Unser Herr hat die Kirche als einzigen Ort der Rettung gegründet für alle(!), die sich als Sünder erleben. Die Engstirnigkeit und Unbarmherzigkeit ist ihr fremd. Wenn es einmal passt, nehmen Sie sich den katholischen Katechismus zur Hand und vertiefen Sie sich darin. Sehr zu empfehlen!

  14. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 13:23

    Pardon. Es muss natürlich „kata (h)olon“ heißen.

  15. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    16. März 2010 13:32

    @unfertig. ich bin mir der häme meiner postings durchaus bewusst. und: ihr habt angefangen mit den (unpassenden) bibelzitaten…und haut sie uns ständig um die ohren, obwohl es ein passgenaues gibt…
    @fertig. auf den katalog können wir lange warten. unfertig fühlt sich durch uns nur unglaublich auf den schlipps getreten und möchte seiner empörung darüber ausdruck verleihen. mir schwant da so einiges…

  16. fertig Identicon
    fertig
    16. März 2010 14:24

    es ist schon ein problem, wenn der katechismus das eigene hirn ersetzen muss. da kann nichts bei rauskommen….

  17. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 14:31

    Gäääähn… Auf den Schlips getreten? Zum einen besaß ich nie einen solchen, zum andern müsste unsereins auf allen vieren kriechen, um darauf getreten werden zu können. Diese hündische Haltung war mir immer fremd. Übrigens auch meiner Familie. Kein Wunder, dass sie deshalb von den braunen Massenmördern halb ausgerottet wurde. Der Rest kam dann auch noch durch die Menschenfreundlichkeit der roten Räte in „friedliebende“ Hände…Was diese Schmierfinken in ihren Gazetten gegen den Klerus veröffentlicht haben, genügt mir eigentlich für den Rest meines Lebens. Da brauche ich Ihre dümmlichen und besserwisserischen Kommentare wirklich nicht missen.

  18. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 14:37

    Post scriptum: Könnten Sie sich nicht einmal überwinden, korrektes Deutsch in Ihrer Schreibweise zu benutzen? Dieses proletenhafte Kleingeschreibsel zeugt nicht gerade von der entsprechenden schulischen Ausbildung….

  19. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    16. März 2010 14:44

    @fertig. unfertig lebt in dem irrglauben, dass die kath. kirche ein zufluchtsort für todsünder und verbrecher ist. er träumt von barmherzigkeit und weitherzigkeit für wen? offenbar hat er dies bitter nötig, der arme….
    zum glück gibt es noch recht und gesetz, die die umsetzung solcher abstrusen phantasien ahnden.

  20. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 15:00

    Oho. Roland Freisler lassen grüßen, was?

  21. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    16. März 2010 15:15

    @unfertig. jesus lässt grüssen:
    Mk 9,42: “Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer geworfen würde.”
    aber: von diesem herrn hältst du wohl nicht allzu viel, verständlich…und: deine angebliche opfer-rolle und die deiner familie interessiert uns hier nicht die bohne! es geht um was anderes…

  22. fertig Identicon
    fertig
    16. März 2010 17:05

    @ unfertig: jetzt erarbeiten sie doch bitte den katalog, damit sich mir endlich erschliesst, wie man ein so weites herz wie sie bekommt, damit auch ich mich endlich als wahrhaftig katholisch bezeichnen darf.

  23. fertig Identicon
    fertig
    16. März 2010 17:34

    @ unfertig: eil herbei, ich bin nichts ohne dich !

  24. Unfertig Identicon
    Unfertig
    16. März 2010 18:16

    Für „housestudentin2“. Ich erinnere mich nicht, dass wir zusammen die Schweine gehütet haben. Also unterlassen Sie gefälligst die primitive Duzerei. „Es geht um was anderes….“ Was denn? Um Ihre sadistische Neigung, auf einen unbescholtenen Abt einzudreschen, der auch nicht einem der Kleinen Böses angetan hat? Von Ihnen kann einem nur speiübel werden.

  25. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    16. März 2010 18:31

    @unfertig. ich erinnere mich sehr wohl daran, dass wir zusammen die „schweine“ gehütet haben, und deshalb duze ich dich. es geht nicht um einen von dir sog. unbescholteten abt, sondern um ein system des schweigens und vertuschens…wenn dir meine ansage too strange ist, dann ignoriere sie halt ganz einfach…

  26. fertig Identicon
    fertig
    16. März 2010 19:11

    @ unfertig: ganz schön aggressiv für einen, der sich christlich nennt. das ist das schlimme: man braucht nicht groß dagegen gehen, die „frommen“ mit dem „weiten“ herzen zeigen selbst am schnellsten, wofür sie eigentlich stehen. sie hocken bestimmt in einem kloster und sind tagein tagaus mit einer vermeintlichen berufung hausieren gegangen. und jetzt , da kann man der tagespresse deutlich entnehmen, was es eigentllich oft gewesen ist und wie ernst die klösterlinge das, was sie anderen dauernd vom hohen roß herab an schlauen ratschlägen erteilt haben, genommen haben. kirche waren sie nie, zum glück merken die meisten das jetzt………

  27. Emmanuel M. Identicon
    Emmanuel M.
    17. März 2010 13:48

    Wenn alle Missbrauchstäter mit einem Mühlstein um den Hals im Meer versenkt würden, dann stände die Kirche doch ganz gut da, mit vergleichsweise wenigen Fällen. Dieser Hetzkampagne gegen die Kirche kann ich mich nicht anschließen.
    Abt Barnabas von Ettal sollte mit sofortiger Wirkung wieder in sein Amt eingesetzt werden. Er trägt keine Schuld am Versagen von wenigen Mitbrüdern, in einer Zeit, als er noch selbst Schüler in Ettal war und davor.
    Abt Beda und den Mönchen von Plankstetten wünsche ich Gottes Segen und Geleit!

  28. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    17. März 2010 15:02

    @emmanuel. der eigentliche skandal sind doch nicht die missbrauchstäter der vergangenheit und der gegenwart, sondern vielmehr die systematische vertuschung dieser vorfälle, was bischof ackermann ja schon richtig erkannt hat. kein einziges (soweit ich die fälle noch überblicke) der bisher geouteten klöster ist von sich aus an die öffentlichkeit gegangen. alle haben sich erst nach veröffentlichungen der presse und berichten der opfer zu wort gemeldet und bekunden treuherzig ihre betroffenheit. die noch nicht von den opfern geouteten klöster warten alle stillschweigend ab und hoffen nicht in diesen strudel hinein zu geraten. wäre doch auch denkbar, dass ein abt mal erklärt (ohne vorausgehende pressemeldung): ja wir hatten da mal fälle in unserer vergangenheit und möchten alle opfer bitten, sich zu melden, um licht ins dunkel zu bringen….
    und: bögle ist wegen eines verstosses gegen die leitlinien der bischofskonferenz zurückgetreten und nicht wegen vorfällen aus den vergangenen jahrzehnten.

    http://www.erzbistum-muenchen.de/EMF009/EMF000828.asp?NewsID=17281

    http://www.tagesschau.de/inland/missbrauchsfaelle104.html

  29. Emmanuel M. Identicon
    Emmanuel M.
    18. März 2010 10:32

    Ich finde es unwürdig, wie die Meldung eines neuen Abtes, welche eine freudige Nachricht ist, hier mit z.T. widerwärtigen Kommentaren unterlegt und missbraucht wird. Und das auf einer Ordensplattform.
    Das ist nicht nur nicht katholisch, sondern auch gegen das Gebot der Liebe!

  30. fertig Identicon
    fertig
    18. März 2010 11:03

    @ emmanuel m.: schon mitgekriegt, dass in ordenseinrichtungen kinder sexuell missbraucht worden sind ? da hat das gebot der liebe anscheinend keinen interessiert. was ist denn übrigens katholisch ? bei mir verdichtet sich der eindruck, dass glauben häufig mit nichtdenken und obrigkeitshörigkeit verwechselt wird. aber ich irre mich sicherlich, ich habe die wahre größe „ihrer“ kirche sicherlich noch nicht erkannt.

  31. fertig Identicon
    fertig
    18. März 2010 13:53

    …da fällt mir noch was ein: widerwärtig fand ich die schilderung eines 12-jährigen, der vom bruder X. zum oralverkehr gezwungen wurde. von würde natürlich auch keine spur. fangt doch in euren klöstern erst einmal an, über genau solche dinge zu diskutieren und vielleicht über die frage, was orden heute für funktionen übernehmen könnten und welchen nachwuchs man gern´ hätte, statt alles und jeden zu nehmen, weil aus angst vor der zukunft in den orden masse statt klasse zählt. ich behaupte, es gäbe dann kein zukunftsproblem mehr, weil sich genügend junge leute fänden, die glaubwürdig die nachfolge christi antreten würden. nur dann wäre für diese figuren kein platz mehr, denen die abtwahl wichtiger erscheint, als eine klein wenig selbstkritik. außen hui, innen pfui, wie gehabt !

  32. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    18. März 2010 14:27

    @emmanuel: es rührt mich zu tränen, dass du mitleid mit der von uns missbrauchten meldung hast. es zeigt sich hier mal wieder die ganze weite deines katholischen herzens…ansonsten kann ich mich fertig nur anschliessen.

  33. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    18. März 2010 16:21

    notker wolf spricht im namen des deutschen volkes

    http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=365377

    der herr abtprimas darf sich gerne und oft im namen der benediktiner äussern. aber warum spricht er jetzt für die deutschen katholiken? und sogar fürs deutsche volk? nicht einmal ein drittel der deutschen bevölkerung ist katholisch, was interessiert also die mehrheit dieser taufnamenstag des papstes? der sprecher einer organisation, die augenblicklich derart mit dem rücken zur wand steht, sollte schon etwas mehr zurückhaltung üben. ich glaube kaum, dass die mehrheit der deutschen katholiken sich dieser tage mit den benediktinern solidarisieren wollen…das von wolf herbeigesehnte ostern steht sicher nicht unmittelbar vor der tür, da wird es noch jahre harter fasten- und busszeit brauchen…

  34. padrealberto Identicon
    padrealberto
    18. März 2010 19:39

    @housestudentin2 wie wäre es mal mit einem schreibverbot für Sie…. Mein Gott….

  35. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    18. März 2010 20:26

    @padrealberto. mein treiben wird von der redaktion sorgfältig beobachtet. meine posts werden erst begutachtet, bevor sie veröffentlicht werden, aber meistens habe ich glück. schliesslich liefere ich beiträge zur sachdebatte und nicht nur meinungen zu anderen avataren…und: wer wird so fromme links, etwa zu radio vatikan, schon ablehnen? du könntest ja auch mal was inhaltliches beitragen, oder hast du keine lust dazu, keine zeit, kein….? ausserdem: ohne fertig, elli und mich, wär doch hier total tote hose…seid froh, dass es uns gibt. und: lasst euch inspirieren! und: seid nicht so böse zu uns, wir meinens doch nur gut mit euch…

  36. gge Identicon
    18. März 2010 20:30

    „meine posts werden erst begutachtet, bevor sie veröffentlicht werden“ – Nein, es werden alle Posts moderiert, die einen externen Link enthalten. Ohne Ansehen des Verfassers.

  37. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    18. März 2010 20:53

    @gge. ok. wusste ich nicht. nichts für ungut….dann weiss ich jetzt bescheid. die spielregeln könnte man aber auch mal irgendwo erklären, dann käms nicht zu solchen missverständnissen…lg

  38. Elli Identicon
    Elli
    18. März 2010 22:49

    fürchterliche Meldungen aus den Niederlanden – blinde Kinder wurde missbraucht

  39. Elli Identicon
    Elli
    18. März 2010 22:52

    p.s.: Blindeninstitut Sint Henricus in Grave. Mitglieder des katholischen Männerordens Fraters van Tilburg beteiligt. Neben dem Missbrauch auch Misshandlungen.

  40. Was würde Elias tun? Identicon
    Was würde Elias tun?
    19. März 2010 11:10

    Ich kann housestudentin2 nur zustimmen!!

    Ich finde es mehr als anmaßend, wenn Herr Notker Wolf „in Namen des deutschen Volkes“ spricht.
    Siehe bitte
    http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=365377

    Ich finde dieses Vorgehen von Herrn Wolf arrogant und in gewisser Weise auch ungeschickt. Es macht die Sache doch nicht besser, wenn er Herrn Ratzinger vorgauckelt, dass das deutsche Volk „ihm in dieser schwierigen Zeit, in der die ganzen Missbrauchsfälle in Deutschland, gerade auch in seinem Heimatland Bayern, aufkommen, besonders nahe ist“.
    Wer politisch sensibel ist, der würde sich mit der Aussage „Ich spreche im Namen des deutschen Volkes“ eher zurückhalten.

    Wie ist das überhaupt zu verstehen? Jemand ist jemanden in Zeiten der öffentlich werdenden Missbrauchsfälle besonders nahe?? Was bedeutet dies konkret? Und wieso „ist es sicher sehr schwer für ihn“? Papst Benedikt XVI hat einen ganzen Stab von Mitarbeitern, die in der Lage sein müssten und sollten, Krisensituation auch seitens der Kommunikation abzufedern. Ansonsten wäre auch hier darüber nachzudenken, neue Mitarbeiter einzustellen. Und wenn er sich nichts zu schulden hat kommen lassen, sollte er Gott DANKBAR sein, dass Gott, der Heilige Geist, Licht ins Dunkle bringt. Das würde bedeuten, er sollte sich so gesehen freuen.

    Ich wünsche dem Heiligen Vater, dass er es gut findet, dass Gott Licht ins Dunkle bringt und Menschen, die nicht nur Schutzbefohlene, sondern damit immer auch gleichzeitig den Namen Gottes missbrauchen, aus der Kriche entfernt und strafrechtlich verurteilt werden. Doch dazu müssen sie Opfer erst mal die Kraft haben, die Straftäter anzuzeigen. Also schicke ich einen Wunsch mit auf den Weg: Gott soll den missbrauchten Schutzbefohlenen viel Kraft und Unterstützung geben, dass sie über ihr Leid reden können und die Verantwortlichen bekannt und verurteilt werden.

  41. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    19. März 2010 15:42

    @was würde elias tun? schön, dass wir wieder mal einer meinung sind…aber ich glaube auch, dass da schon eine gewisse strategie im rahmen der schadensbegrenzung dahinter ist. abt notker möchte ablenken von sich und den fehlleistungen seiner gemeinschaft und den armen hl. vater zum „opfer“ erklären: nicht die benediktiner haben ein problem, sondern die kirche hat eins. dabei sind die benediktiner mittlerweile die spitzenreiter unter den tätergemeinschaften.
    ganz aktuell wieder ein österreichisches kloster, dass zur kongregation von st. ottilien (der heimat von wolf) gehört. hier ist wieder mal ein abt unter den tätern.

    http://www.wienerzeitung.at/default.aspx?tabID=3926&alias=wzo&cob=480194

    und: wolf wird ja auch ganz professionell vermarktet:

    http://www.agentur-fuer-helden.de/index.html

    ich glaube schon, dass hier hinter den kulissen ganz passgenau und zielorientiert agiert wird. schliesslich muss das image bald wieder clean sein, um klosterprodukte, lebenshilfe-bücher und vortragstätigkeiten von notker wolf und anderen verkaufen zu können. ein wirkliches interesse an aufklärung, hinwendung zu den opfern und schmerzhaften aber notwendigen lernprozessen kann ich bisher nicht erkennen, sorry….

  42. fertig Identicon
    fertig
    19. März 2010 18:08

    die agentur hätte sich vermutlich besser „agentur für selbsternannte helden“ genannt. genau darum geht es wohl leider dauernd, nämlich um´s vermarkten und um den geltungstrieb einzelner äbte, die meinen, wenn man sich als gitarrengott geriert, hielten einen die leute am ende für gott. „sacro pop“, wir erinnern uns…

  43. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    19. März 2010 18:34

    @fertig. keine sorge, liebe fertig, alle selbsternannten helden sind bisher irgendwann gescheitert….es überleben nur die wahren helden…

  44. fertig Identicon
    fertig
    19. März 2010 19:03

    hoffentlich erleben wir zwei das noch, das beharrungsvermögen scheint ungebrochen, wie man der presse entnehmen kann. apropos heilige helden, schade, dass sich bruder e., der liebhaber der abtwahl, so gar nicht mehr meldet. hat er am ende den aktuellen stern gelesen ? wenn nicht, dann sollte er dies schnell nachholen…..

  45. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    19. März 2010 19:27

    @fertig. das scheitern der selbsternannten helden ist ja wohl schon mehr als offenbar; nur sie selbst wollen es noch nicht so wirklich realisieren. aber: das kommt mit der zeit…und: bruder e. wird wohl gerade auf exerzitien sein…

  46. fertig Identicon
    fertig
    19. März 2010 19:34

    schade, dass dem so schnell schon die luft ausgegangen ist. ist überhaupt so ruhig hier…die haben wir doch nicht etwa vergrault ?

  47. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    19. März 2010 19:58

    ich fürchte fast, wir haben sie vergrault. keine argumente mehr…

  48. fertig Identicon
    fertig
    19. März 2010 21:01

    scheint so. sonst laufen sie, mit der moralkeule alles zerschlagend, was ihnen unterkommt, durchs land und hier sind die orgelpfeifen nicht mal imstand´ , ein paar kritischen fragen standzuhalten. mauert euch in euren klosterzellen am besten ein, so hat der rest der menschheit ruhe vor euch und vergesst nicht, eure spirituellen großmeister notker und anselm mit zu nehmen. deren ratgeber haben sich ohnehin am besten dazu geeignet, im winter das feuer im kamin zu entfachen.

  49. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    19. März 2010 21:41

    wie recht du doch hast, fertig…!

  50. Was würde Elias tun? Identicon
    Was würde Elias tun?
    21. März 2010 00:32

    Zu housestudentin2:
    Wenn das stimmen sollte, wäre Herr Wolf unter Umständen nicht nur arrogant („im Namen des deutschen Volkes“) sondern „strategisch nicht so geschickt“.
    Wer eines der alten chinesischen Strategeme anwendet – in diesem Fall „Im Osten lärmen, im Westen angreifen“ oder „Einen Backstein hinwerfen und einen Jadestein bekommen“ – der sollte dieses geschickt verwenden.
    Ein Ablenkungsmanöver in Richtung Heiliger Vater inklusive Schuldverschiebung….muss sich das der Heilige Vater gefallen lassen? Nein, oder etwa doch?

    Übrigens housestudentin2:
    Es gibt auch aufrichtige ehem. Benediktinermönche, beispielsweise A.H., ehemals Frater Christoph im Kloster Metten, der heute eine Tantraschule für Homosexuelle in Berlin leitet
    http://www.gay-tantra.de/index.php?page=willkommen
    und der offen & ehrlich über seine sexuelle Affäre zu Klosterzeiten mit einem Mitbruder aus einer anderen Abtei spricht.
    Siehe http://www.westh.de/Werkstatt-Hefte/Archiv/Jahre/Archiv_2004/WeSTh_2004-4_Heining.pdf

    Vielleicht könnte sich der eine oder der andere in dieser Schule mal abreagieren???

  51. fertig Identicon
    fertig
    21. März 2010 15:36

    vielleicht ist das doch zuviel auf einmal und zu modern obendrein, die kirche sollte im dorf bleiben. daher folgender vorschlag: vom gay-tantra nehmen wir zum anfang nur das „gay“ und richten das chorgebet als darkroom aus (eintritt ab 18!!!). da könnte man sich wenigstens sicher sein, dass die chorgebetszeiten künftig eingehalten werden. alle mann werden stehend beten, da bin ich mir sicher…..

  52. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    21. März 2010 20:36

    @fertig. mein letzter kommentar hängt schon seit stunden in der „moderations-schleife“, warum auch immer (er enthält externe links). das mit dem darkroom gefällt mir ungemein… und käme den derzeitigen lebensverhältnissen in den klöstern schon ziemlich nahe…

  53. fertig Identicon
    fertig
    21. März 2010 20:36

    was ist denn das hier für eine seltsame form der zensur ?

  54. fertig Identicon
    fertig
    21. März 2010 20:43

    @ house: man zensiert hier meine beiträge, ein skandal.

  55. fertig Identicon
    fertig
    21. März 2010 20:46

    @ house: ich glaube, man mag uns hier nicht sonderlich.

  56. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    21. März 2010 20:49

    @fertig. dich scheint man ja durchaus zu mögen….

  57. fertig Identicon
    fertig
    21. März 2010 20:51

    @ house: wie kommst du denn da drauf? von deinen beiträgen wurden welche entfernt und von meinen auch.

  58. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    21. März 2010 21:34

    @fertig. deine sichtbaren kommentare sind böser als meine unsichtbaren…

  59. fertig Identicon
    fertig
    21. März 2010 22:34

    @ ist das dann ein kompliment ? man kann auch nur noch böse sein, es bleibt nichts übrig außer zorn.
    dir danke für deinen, mittlerweile leider gelöschten, kommentar zu dem oben gennanten kurs (benediktiner und tantra, du erinnerst dich bestimmt). ich habe darüber wirklich herzlich gelacht.

  60. fertig Identicon
    fertig
    21. März 2010 22:38

    jetzt nächtliches stillschweigen für mich; wir haben es jetzt wohl tatsächlich geschafft, das forum zu entvölkern. macht nichts, warum soll es dem forum besser ergehen als dem rest der kirche….

  61. housestudentin2 Identicon
    housestudentin2
    21. März 2010 22:53

    schlaf gut, fertig. und: träum was schönes und nichts monastisches! bis bald…du weisst, ich mag dich…

Was sagen Sie dazu?