9. September 2010

Sommerklöster – Ein Führer zu den 24 faszinierendsten Klöstern Europas

Münster – Ein Klosterführer mit faszinierenden Bildreportagen aus 24 Klöstern Europas ist soeben im Münsteraner Dialogversand erschienen.

Sommerklöster: Doppelseite zum Kloster Novy Dvur

Das neue Zisterzienserkloster Novy Dvur in Tschechien

Warum dieser Klosterführer den Titel Sommerklöster trägt, wird wohl das Geheimnis des Verlags bleiben, denn dieser faszinierende Band eignet sich auch hervorragend für lange Winterabende. 24 Klöster in zwölf Ländern Europas, viele davon traumhaft schön, hat der Autor, Markus Nolte, besucht, dort mitgelebt und seine Erfahrungen in Wort und Bild festgehalten. Entstanden ist daraus eine Mischung aus Klosterführer und Bildband, der auf dem deutschsprachigen Klosterbuchmarkt seinesgleichen sucht.

Nolte, selbst sechs Jahre lang Benediktiner der Abtei Königsmünster im Sauerland gewesen, sprach mit 20-jährigen Mönchsanfängern und fast 90-jährigen Weisen, erlebte pure Romanik und provozierend postmoderne Architektur. Vor dem Hintergrund der eigenen Erfahrung als Benediktinermönch gelingt es dem Autor, die spirituelle Eigenart der Abteien, fast alle benediktinische Gemeinschaften, in ihrer Tiefe nachzuspüren und für den Leser erlebbar zu machen, wozu auch die bestechend anziehenden Fotografien beitragen. Dadurch hebt sich das Buch deutlich von den Reiseführern zu christlichen Wellness-Oasen oder den vielen Bildbänden mit Fotografien pittoresk-romantischer Klostergemäuer ab.

Für alle, die auf den Geschmack gekommen sind und sich tatsächlich oder nur im Geiste auf den Weg machen wollen, gibt Nolte Tipps für das Verhalten als Gast im Kloster und erklärt in einem Klosterglossar die wichtigsten Begriffe verständlich. Das Vorwort zu diesem Reiseführer der besonderen Art verfasste der Abtprimas der Benediktiner, Notker Wolf.

Empfehlung: Dieses Buch ist eine unbedingte Kauf- und Leseempfehlung der Orden-online-Redaktion. Es kann dem Klosterreisenden als Vorbereitung dienen, lädt aber auch zur imaginären Reise in Europas Klosterlandschaften ein. Das Format ist für Bildbände vergleichsweise handlich. Wer jetzt schon Weihnachtsgeschenke sucht oder sich selbst eine Freude machen will, wird hier bestens bedient.

Erhältlich ist das Buch im Dialogversand oder im Buchhandel. Es kann auch gleich online bestellt werden.

Sommerklöster. (Gebundene Ausgabe)
von Markus Nolte
Preis: EUR 10,00

Lesermeinungen

2 Kommentare zu “Sommerklöster – Ein Führer zu den 24 faszinierendsten Klöstern Europas”

  1. Emmanuel M. Identicon
    Emmanuel M.
    3. Februar 2012 11:24

    Unbedingt lesens- und sehenswert. Eine Fundgrube für Suchende.

  2. Christian Alber Identicon
    Christian Alber
    17. April 2015 21:40

    Ein lesenswertes Buch, wenn auch einige meiner Lieblingsklöster, wohl weil sie nicht auf mainstream-Linie liegen, fehlen, wie etwa Belloc, Kloster Nr. 1 in Frankreich heute (wenn auch nicht für Lefèbvrianer). Aber das Spirituelle sollte ein wenig profunder sein. Man tut Menschen, die noch nie in einem Kloster waren, keinen Gefallen, wenn man zu seicht ansetzt. Anselm Grün und Bernardin Schellenberger sind international gesehen keine allzu tollen katholischen Gurus. Denn mit der Authentizität und Glaubwürdigkeit hapert es bei beiden.

Was sagen Sie dazu?