28. November 2010

Neuer Abt im Kloster Engelberg

Engelberg – Zum 59. Abt des Benediktinerklosters Engelberg im Kanton Obwalden wurde am Samstag, 27. November 2010, Pater Christian Meyer gewählt.

Abt Christian Meyer

Abt Christian Meyer (Foto: Abtei Engelberg)

Abt Christian Meyer stammt aus der Stadt Basel und wurde am 13. Januar 1967 geboren. Er trat 1988 in das Kloster Engelberg ein, wo er 1989 die Profess ablegte. 1992 weihte ihn Altbischof Anton Hänggi in St. Marien in Basel zum Diakon. Zwei Jahre später wurde er durch Weihbischof Paul Vollmar in Engelberg zum Priester geweiht. Seine theologischen Studien machte er in Luzern und Rom. Abt Christian absolvierte in den Jahren 1993 bis 1994 das Pastoraljahr in Uster ZH. Am 26. November 1996 ernannte ihn Abt Berchtold Müller zum Pfarrer von Engelberg. In der Klostergemeinschaft übte er zuerst das Amt des Sozius des Novizenmeisters aus, um später selber als Novizenmeister tätig zu sein. Im Jahre 2007 wurde Abt Christian Meyer zum Dekan des Kantons Obwalden gewählt. Vor zwei Wochen erfolgte die Bestätigungswahl als Dekan. Abt Christian Meyer ist der 59. Abt des Benediktinerklosters Engelberg.

Die Wahl erfolgte in geheimer Abstimmung, wobei die Stimmenzahl des Gewählten nach altem Brauch nicht öffentlich bekanntgegeben wurde. Nach dem Wahlakt legte der Abt vor der Gemeinschaft das Glaubensbekenntnis ab. Damit ist der neue Abt in Amt und Würden eingesetzt, sein Vorgänger, Abt Berchtold Müller, überreichte ihm den Schlüssel zum Kloster.

Als Motto wählte Abt Christian Meyer, der auch als Abt seine Aufgabe als Religionslehrer an der Dorfschule wie auch an der Stiftsschule beibehalten wird, den Wappenspruch Papst Pauls VI.: „In nomine Domini“ ( „Im Namen des Herrn“).

Die Abtweihe, die Abtbenediktion, findet am 8. Dezember um 10.00 Uhr in der Kloster- und Pfarrkirche von Engelberg statt. Der Feier vorstehen wird Diözesanbischof Dr. Vitus Huonder.

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Neuer Abt im Kloster Engelberg”

  1. mik Identicon
    16. Dezember 2010 12:44

    dieses Kloster habe ich diesen Sommer besucht. ich wünsche dem neuen Abt viel Erfolg und Freude bei seiner Arbeit

Was sagen Sie dazu?