23. April 2012

Lukas Temme zum Vizeprovinzial der Passionisten gewählt

München – P. Lukas Temme CP (39) ist am 18. April 2012 auf dem Provinzkapitel der Passionisten Süddeutschlands und Österreichs zum (Vize-)Provinzial gewählt worden.

Die neue Provinzleitung der Passionisten: P. Alban Siegling, P. Lukas Temme und P. Gabriel Buchinger

Die neue Provinzleitung der Passionisten: P. Alban Siegling, P. Lukas Temme und P. Gabriel Buchinger (Foto: Passionisten)

Alle vier Jahre versammelt sich die gesamte Vizeprovinz von den Heiligen Fünf Wundmalen (Süddeutschland und Österreich) zum Provinzkongress, den in diesem Jahr der Generalobere der Passionisten, P. Ottaviano D’Egidio, persönlich leitete. Der Provinzkongress wählte den 39-jährigen P. Lukas Temme zum neuen Vizeprovinzial.

Temme tritt die Nachfolge von P. Gregor Lenzen CP (53) an, der zwanzig Jahre lang diesen Dienst ausgeübt hat und deshalb nicht wiedergewählt werden konnte. Außerdem wurden in die Provinzleitung gewählt: P. Alban Siegling als erster Konsultor (Berater) und P. Gabriel Buchinger als zweiter Konsultor.

P. Lukas (Stefan) Temme wurde 2006 zum Priester geweiht und war bis 2010 im Kloster Schwarzenfeld tätig. Bis zu seiner Wahl zum Vizeprovinzial war er 1. Konsultor der Vizeprovinz und Rektor des Passionistenklosters München-Pasing.

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Lukas Temme zum Vizeprovinzial der Passionisten gewählt”

  1. Cistotante Identicon
    Cistotante
    26. April 2012 07:25

    P. Lukas die besten Segenswünsche! Bekanntlich haben ja die Passionisten guten Nachwuchs. Sie verkünden und lieben den Gekreuzigten! Eine ganz großartige Gemeinschaft!

Was sagen Sie dazu?