6. Februar 2013

Benedikt Plank ist neuer Abt von St. Lambrecht

St. Lambrecht – Die Benediktiner des Klosters St. Lambrecht haben heute unter dem Vorsitz von Abtpräses Christian Haidinger OSB den bisherigen Prior P. Benedikt Plank OSB zum Abt gewählt.

Benedikt Plank

Benedikt Plank OSB (Foto: Stift St. Lambrecht)

Am 15. März 2013 geht die Amtszeit von Abt Otto Strohmaier zuende. Die Amtseinführung von Abt Benedikt Plank ist mit Wirkung von Samstag, 16. März 2013, erfolgt, die Benediktion ist für Samstag, 6. April 2013, vorgesehen.

Abt Benedikt Plank wurde am 9. Juli 1949 in Mariahof geboren und trat am 14. August 1967 in das Benediktinerstift St. Lambrecht in der Steiermark ein. Er legte am 15. August 1968 die zeitliche und am 15. August 1971 die ewige Profess ab und wurde – nach Studien der Theologie in Salzburg und Rom – am 1. Juli 1973 zum Priester geweiht. Danach war er als Kaplan in St. Lambrecht und Mariazell tätig, gleichzeitig absolvierte er den Lehrgang für Archivwissenschaften am Institut für Österreichische Geschichtsforschung in Wien. Durch sein langjähriges Wirken als Pfarrer in Steirisch und Kärntnerisch Laßnitz sehr in der Seelsorge verwurzelt, ist er seit 1997 auch als Dechant des Dekanates Murau verantwortungsvoll tätig. Seit 1982 trägt er als Prior an der Seite von Abt Otto hohe Verantwortung für unsere klösterliche Gemeinschaft. Als Hofmeister leitet er seit 1986 den wirtschaftlichen Bereich des Klosters.

Stift St. Lambrecht

Lesermeinungen

2 Kommentare zu “Benedikt Plank ist neuer Abt von St. Lambrecht”

  1. Cistotante Identicon
    Cistotante
    12. Februar 2013 07:53

    Ein sterbendes Stift..

  2. MF Identicon
    MF
    14. Februar 2013 14:10

    bei 14 Mönchen mit relative vielen der 60- und 70-er Geburtsjahrgänge kann man noch nicht von sterbendem Stift reden.

Was sagen Sie dazu?