5. Oktober 2013

Kloster Einsiedeln: Papst nimmt Rücktritt von Abt Martin Werlen an

Einsiedeln – Papst Franziskus hat den Rücktritt von Martin Werlen OSB (51) als Abt des Benediktinerklosters Einsiedeln am Freitag angenommen. Die Wahl des neuen Abtes wird am 23. November 2013 stattfinden.

Martin Werlen

Martin Werlen (Foto: Kloster Einsiedeln)

Gleichzeitig ernannte Papst Franziskus Martin Werlen zum Apostolischen Administrator der Abtei Einsiedeln bis zur Amtsübernahme des neuen Abtes. Abt Martin dankt Papst Franziskus für sein ansteckendes Vorbild. Die Annahme des Amtsverzichtes an seinem Namenstag, dem Festtag des heiligen Franz von Assisi (4. Oktober), ehrt Abt Martin besonders.

Am Sonntag, 17. November 2013, wird Abt Martin in der Klosterkirche Einsiedeln mit der Eucharistiefeier um 9.30 Uhr das ‹Jahr des Glaubens› abschließen und sich von der Öffentlichkeit verabschieden.

Die Abtswahl wird am Samstag, 23. November 2013, stattfinden. Der Name des neuen Abtes wird aber erst nach Bestätigung der Wahl und Ernennung des Gewählten durch den Papst bekanntgegeben.

Abt Martin Werlen ist seit 2001 Vorsteher der Klöster Einsiedeln und Fahr. Er will sich nach seiner Amtszeit in der Klostergemeinschaft dort engagieren, wo der neue Abt ihm Aufgaben anvertraut.

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Kloster Einsiedeln: Papst nimmt Rücktritt von Abt Martin Werlen an”

  1. Marian Estrich Identicon
    Marian Estrich
    7. Oktober 2013 16:57

    Abt Martin hat sich um das große Kloster in einer schweren Zeit sehr verdient gemacht. Die MutterGottes segne ihn und ihr Kloster. Für unsere Familie war das Kloster Einsiedeln bei jeder Fahrt zum Heiligen Bruder Klaus eine Pflicht. Allein das wunderbare Fest der Engelweihe.

Was sagen Sie dazu?