27. Oktober 2013

Disentis: Altabt Pankraz Winiker gestorben

Disentis/Mustér – Der ehemalige Abt der Benediktinerabtei Disentis, Pankraz Winiker OSB, ist am Freitagmorgen im Alter von 87 Jahren gestorben. Winiker war der 64. Abt des Klosters Disentis und stand der Abtei von 1988 bis zum Jahr 2000 vor.

Der derzeitige Abt Vigeli Monn würdigte den Verstorbenen als „Großvater für die Gemeinschaft.“ Große Verdienste seien die liturgischen Erneuerungen unter Pankraz Winiker gewesen, darunter das deutsche Chorgebet. „Er hatte stets eine väterliche Art und Weise, die er gegenüber den Mitbrüdern an den Tag legte, ein Wohlwollen. Ich habe versucht, mir das zum Vorbild zu nehmen“, so Abt Vigeli. Die Beisetzungsfeier für den Verstorbenen Abt findet am Dienstag, 29. Oktober um 14 Uhr in der Klosterkirche Disentis statt.

Pankraz Winiker wurde am 16. Dezember 1925 als Josef Winiker in Beromünster geboren. 1951 erfolgte die Priesterweihe, 1988 die Wahl zum Abt. Von 1991 bis 1997 war er als erster Disentiser Abtpräses der Schweizer Benediktinerkongregation. Er war als Mathematik- und Geografielehrer an der Klosterschule tätig und leitete auch lange Zeit den Chor.

Eintrag Pankraz Winiker im Benediktinerlexikon

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Disentis: Altabt Pankraz Winiker gestorben”

  1. Martin Blunschi Identicon
    Martin Blunschi
    7. November 2013 12:16

    Wenn du deinen Kummer deinem Nächsten anvertraust, dann schenkst du ihm einen Teil deines Herzens. Wenn er eine große Seele besitzt, wird er es dir danken. Wenn er eine kleine Seele besitzt, wird er dich herabsetzen.

    Khalil Gibran (1883 – 1931), eigentlich Djubran Chalil, Djabran, Djibran, christlich-libanesischer Dichter, Philosoph und Maler, emigrierte in jungen Jahren in die USA, sein Lebenswerk galt der Versöhnung der westlichen und arabischen Welt

Was sagen Sie dazu?