22. Januar 2014

Neue Äbtissin im Kloster Seedorf

Seedorf – Die Benediktinerinnen des Klosters St. Lazarus in Seedorf haben Schwester Imelda Zehnder zur neuen Äbtissin gewählt.

Imelda Zehnder und Urban Federer

Imelda Zehnder mit Abt Urban Federer am Wahltag (Foto: Kloster Seedorf)

Die Wahl fand am Freitag, 17. Januar 2014, unter dem Vorsitz von Abt Urban Federer von Einsiedeln statt.

Sr. Imelda Zehnder OSB, eine gebürtige Thurgauerin, ist mit 47 Jahren die jüngste der elf Schwestern und war bisher Priorin. Sie tritt die Nachfolge von Äbtissin Veronika Bernet an, die am 29. November 2013 im Alter von 70 verstorben ist. Die neugewählte Äbtissin sprach direkt nach ihrer Wahl vor allen Anwesenden das Glaubensbekenntnis und wurde dann von Abt Urban Federer in ihr neues Amt eingesetzt. Ihre erste Amtshandlung war die Ernennung von Schwester Martina Baumann zur neuen Priorin.

Die Abtei Sankt Lazarus in Seedorf, ein Nonnenkloster, wurde 1559 gegründet und ist das einzige Frauenkloster im Schweizer Kanton Uri.

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Neue Äbtissin im Kloster Seedorf”

  1. Steib Christoph Identicon
    Steib Christoph
    24. Januar 2014 12:53

    Gottes Segen für Äbtissin und Konvent von Kloster Seefeld

Was sagen Sie dazu?