28. April 2014

29. Generalkapitel der Kölner Cellitinnen von der Severinsstraße

Köln – Am Samstag, 26. April 2014, haben die achtzehn Kapitularinnen des 29. Generalkapitels der Cellitinnen nach der Regel des hl. Augustinus in ihrem Mutterhaus in der Severinstraße in Köln ihre neue Generalleitung gewählt.

Generalleitung der Cellitinnen

Generalleitung der Cellitinnen, rechts Sr. Prema Packumala

Zur neuen Generaloberin wurde Schwester Prema Packumala gewählt. Sie löst damit die erste indische Generaloberin des Ordens, Sr. Celine Kizhakeveliyil, nach sechs Amtjahren ab. Schwester Domitilla Büdenbender wurde als Assistentin der Generaloberin wiedergewählt. Als Generalrätinnen wurden gewählt: Sr. Veronika Nober, Sr. Rudolfa Pulickal und Sr. Jessy Ottukalathil.

Heute gehören zu dem 1838 in Köln gegründeten Frauenorden der Cellitinnen nach der Regel des hl. Augustinus, der in eine Provinz Deutschland und eine Provinz Indien aufgeteilt ist, 63 deutschsprachige und 171 indische Schwestern. Während ein Großteil der Schwestern in der Provinz Deutschland das Ruehestandsalter schon erreicht haben, ist der Orden in mehreren Bundesstaaten Indiens, darunter Kerala, Karnataka, Madiya Pradesh, Andra Pradesh und Assam auf vielfältige im Dienst an den Armen und Kranken im Einsatz.

Wegen der weiten Entfernungen und sehr unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Bedingungen in den einzelnen Bundestaaten, in denen die Augustinian Sisters of Cologne, wie sie in Indien genannt werden, tätig sind, hatte das letzte Provinzkapitel der Provinz Indien beschlossen, die Provinz in drei Provinzen aufzuteilen. Das Generalkapitel unterstützt diesen Plan der Provinz Indien und empfiehlt der neue Generalleitung diesen Plan umzusetzen.

Pater Prof. Johannes Füllenbach SVD hielt am ersten Tag des Kapitels einen Besinnungstag. Danach konnten die achtzehn Generalkapitularinnen unter der Moderation des Pastoraltheologen der Päpstlichen Universität Urbaniana in Rom, Pater Dr. Paul B. Steffen SVD, ihre Arbeit aufnehmen. Am 29. April 2014 wird das seit Osterdienstag tagende Generalkapitel seine Arbeit beenden.

Lesermeinungen

5 Kommentare zu “29. Generalkapitel der Kölner Cellitinnen von der Severinsstraße”

  1. Sr. Veena Punnackapallil Identicon
    Sr. Veena Punnackapallil
    6. Mai 2014 21:06

    Hearty congratulations to the new Team, specially to Sr. Prema. May God bless you all und enable you to do great work for your congregation. i assure you my prayers
    Sr. Veena

  2. Sr. Selin Kavumkal osa Identicon
    Sr. Selin Kavumkal osa
    13. Mai 2014 05:42

    May I wish Congratulations and God’s blessings in abundance for you, dear Sr. Prema and your team.

  3. Schwester M. Sapientia S v..H.G. Identicon
    Schwester M. Sapientia S v..H.G.
    17. Mai 2014 10:14

    Liebe Schwester Preema,
    Sie wurden von Ihren Mitschwestern in das Amt der Generaloberin gewählt. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Leitungsteam Gottes reichen Segen und den Beistand des Heiligen Geistes für Ihre Aufgabe.
    Gott schenke Ihnen dazu die nötige Kraft und Gesundheit . Er geht alle Wege mit, das ist unser Glaube.
    In lieber Verbundenheit
    Ihre Schwester Sapientia

  4. Sr.M. Gregoria SHSp Identicon
    Sr.M. Gregoria SHSp
    21. Mai 2014 17:11

    Dear Sister Prema!

    Hearty Congratulations and prayerful wishes to You and to the new team. As we belong to the augustinian family there is a special bond and I am looking forward to meet you, perhaps in Vallendar at the DOK conference.

    Wishing you and the team a grace filled time ahead and assuring you my prayers
    Sr. M. Gregoria

  5. Sr. Beate Kless Identicon
    Sr. Beate Kless
    27. Mai 2014 20:59

    By chance I came across the report about your General Chapter. Congratulations to all those who were elected. May God’s blessing be upon you always.
    Liebe Sr. Celine, sehr gerne wäre ich bei Ihrem Generalkapitel dabei gewesen, aber es ging leider nicht. Ich verbringe meine letzte Woche in den USA.
    Liebe Sr. Veronika, Ihnen alles Gute und viel Kraft für Ihre neue Aufgabe.
    Herzliche Grüße
    Sr. Beate Kless

Was sagen Sie dazu?