Armen-Schwestern vom hl. Franziskus


Die Armen-Schwestern vom hl. Franziskus, besser bekannt als Schervier-Schwestern oder Aachener Franziskanerinnen sind eine sozial-karitative franziskanische Drittordenskongregation, die an Pfingsten 1845 von Franziska Schervier gegründet wurde.

Derzeit gehören der Ordensgemeinschaft etwa 300 Schwestern an, die in insgesamt 36 Konventen in Deutschland, Belgien, Dänemark und Russland leben. In ihrer Tätigkeit setzen sie sich vor allen Dingen im sozial-karitativen sowie pastoralen Bereich ein. Im Haus Alverno in Mechernich-Kommern) lebt eine kontemplative Schwesterngruppe als Reklusen, d. h. Abgeschlossene, die die tätigen Schwestern mit ihrem Gebet begleitet.

Die europäische Provinz hat ihren Sitz in Düren-Arnoldsweiler. Das Generalmutterhaus ist noch immer in Aachen in der Kleinmarschierstraße. In der dortigen Klosterkirche befindet sich auch die Grabstätte der 1974 seliggesprochenen Ordensgründerin.

Die amerikanischen Provinzen verselbständigten sich 1959. Sie sind bekannt unter dem Namen Franciscan Sisters of the Poor und haben ihre Ordenszentrale in New York (USA).

Weblinks:

www.schervier-schwestern.de
www.franciscansisters.org

Letzte Änderung: 11. März 2009 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Armen-Schwestern vom hl. Franziskus”

  1. JOSE PINTO DA SILVA Identicon
    13. Januar 2014 01:10

    BOM DIA AOS MEUS IRMAOS E SEMELHANTES VENHO ATRAVES DESTA APELAR AOS MEUS QUERIDOS IRMAO QUE SE POSIVEL MIM AJUDEM PARA QUE EU POSSA ENVIAR UM EMAIL PARA A REVERENDISSIMA MDRE SCHWESTER M. DOLORES HAAS GENERAT SPSF ACEITEM O MEU HUMILDE E SINCERO ABRAÇO DESTE SEU IRMAO E SEMELHANTE ASIM NOS ENSINA AS SAGRADAS ESCRITURAS DO NOSSO SENHOR JESUS CRISTO JOSE PINTO DA SILVA PAULISTA PERNAMBUCO BRASIL FONE 81 96448083

Was sagen Sie dazu?