Barmherzige Schwestern von Alma


Barmherzige Schwestern von Alma (engl. Religious Sisters of Mercy, RSM), eine Kongregation päpstlichen Rechts, die 1973 in Alma im US-Bundesstaat Michigan gegründet wurde.

Das Institut steht in der Tradition der Sisters of Mercy, die 1831 von Catherine McAuley in Dublin gegründet wurden, und betrachtet diese als ihre Stifterin. Die Schwestern widmen sich sozial-caritativen Aufgaben und legen ein viertes Gelübde ab, das sie zum Dienst an den »Armen, Kranken und Unwissenden« verpflichtet.

Die Kongregation unterhält Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Kanada, Italien und Deutschland. Das Mutterhaus befindet sich im Gründungsort Alma, Michigan.

In den Vereinigten Staaten betreiben die Schwestern drei Krankenhäuser mit dem Ziel der »Ganzheitlichen Gesundheitsfürsorge« und eine private Universität. In Deutschland führen sie seit 1990 die »Begegnungs- und Beratungsstätte«, eine psychologische Praxis, am Liebfrauenplatz in Mainz und übernahmen 1992 das als »Kloster Breuberg« bekannte St. Marienhaus in Breuberg, Hessen.

Weblink

Letzte Änderung: 5. Juli 2009 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Barmherzige Schwestern von Alma”

  1. Sabine Nebenthal Identicon
    Sabine Nebenthal
    5. August 2013 05:16

    Liebe Schwestern,
    ich habe erfahren, dass sie mit der Transaktionsanalyse therapeutisch arbeiten und interessiere mich sehr dafür. Ist das wahr? Wenn ja, haben sie vielleicht einige Informationen für mich?
    Liebe Grüße
    Sabine Nebenthal

Was sagen Sie dazu?