Domenec, Michael


Michael Domenec CM (eigentlich Miquel Domènech i Veciana; * 27. Dez. 1816 Reus, Katalonien; † 7. Jan. 1878 Tarragona, ebd.), spanisch-amerikanischer Vinzentiner; zweiter Bischof von Pittsburgh in Pennsylvania; einziger Bischof der kurzlebigen Diözese Allegheny ebd.

Leben

Michael Domenec

Michael Domenec

Domenec wurde in Reus in der spanischen Provinz Tarragona geboren. Er erhielt seine Erziehung in Madrid, bis der Karlistenkrieg ihn fünfzehnjährig ins französische Exil zwang, wo er seine Studien fortsetzte. Danach trat er in das Seminar (Noviziat) der Lazaristen/Vinzentiner in Paris ein und wurde dann Mitglied der Kongregation der Mission.

In Begleitung von John Timon CM, dem damaligen Generalvisitator der Lazaristen und späteren Bischof von Buffalo, kam er 1838 in die Vereinigten Staaten. Am 29. Juni 1839 empfing er im »St. Mary’s of the Barrens Seminary« der Lazaristen in Missouri die Priesterweihe. Danach lehrte er einige Zeit am Seminar und arbeitete gleichzeitig als Missionar in verschiedenen Gegenden Missouris.

1845 übernahm er mit einigen weiteren Vinzentinern das diözesane Seminar in Philadelphia. Zugleich war er auch Gemeindepfarrer von Nicetown und später Germantown. 1860 wurde er zum Nachfolger des Iren Michael O’Connor als Bischof von Pittsburgh, Pennsylvania, ernannt und am 9. Dezember 1860 in der St.-Pauls-Kathedrale durch Erzbischof Kenrick von Baltimore geweiht.

Als Bischof setzte er den von seinem Vorgänger O’Connor begonnenen Aufbau der Diözese weiter fort und ließ mehrere Kirchen und Schulen errichten. Die amerikanische Wirtschaftskrise von 1873 traf auch Pennsylvania und die Diözese Pittsburgh hart. Wahrscheinlich durch den wirtschaftlichen Druck zermürbt reiste Domenec im November 1875 nach Rom, um dort eine Teilung der Diözese zu erreichen, die am 11. Januar 1876 auch vollzogen wurde. Domenec wurde mit selbem Datum auf den neu entstandenen Bischofsstuhl von Allegheny City transferiert. Diese Nachricht wurde in Pennsylvania mit Unglauben und Erstaunen aufgenommen.

Am 27. Juli 1877 trat Domenec von seinem Amt zurück. Er starb im folgenden Jahr, 61-jährig, in seiner Heimat Katalonien und wurde in der Kathedrale von Tarragona beigesetzt.

Die Diözese Allegheny wurde nach Domenecs Rücktritt nicht mehr neu vergeben, sondern bis zu ihrer Auflösung 1889 durch Domenecs Nachfolger als Bischof von Pittsburgh, John Tuigg, mitverwaltet.

Literatur
  • Francis A. Glenn: Shepherds of the Faith 1843–1993: A Brief History of the Bishops of the Catholic Diocese of Pittsburgh. – Pittsburgh: Catholic Diocese of Pittsburgh, 1993
  • Cecilia Murphy: A Reevaluation of the Episcopacy of Michael Domenec, 1860-77, Second Bishop of Pittsburgh and Only Bishop of Allegheny. (Dissertation, Saint Louis University)

Letzte Änderung: 2. Januar 2010 

Kommentare

Was sagen Sie dazu?