Hermetschwil


Kloster St. Martin, Benediktinerinnenabtei (Nonnenkloster) in Hermetschwil-Staffeln, Kanton Aargau, Schweiz; auf einem kleinen Hügel im Ortsteil Hermetschwil, unmittelbar am westlichen Ufer der Reuss.

Kloster

Kloster Hermetschwil (Foto: Voyager)

Kloster Hermetschwil (Foto: Voyager)

Das Kloster St. Martin entstand Ende des 12. Jahrhunderts durch Verlegung des 1083 im Zuge der Hirsauer Reform zum Kloster Muri gekommenen Frauenkonvents (→ Doppelkloster) nach Hermetschwil. Das neue Kloster wurde mit Ländereien und gewissen Herrschaftsrechten (eigenes Siegel 1309) ausgestattet, geistliche und weltliche Leitung verblieben aber beim Abt von Muri, der Hermetschwil auch nach außen vertrat.

Nach der Reformation ging die Bedeutung des Klosters durch zahlreiche Austritte stark zurück. Erst die Einführung einer strengen Klausur im Zuge der tridentinischen Reform brachte eine Wende, die das Kloster schließlich im 17. Jahrhundert zu neuer Blüte führte. In drei Etappen wurde die Anlage erweitert.

Nachdem das Kloster schon im Zuge des Aargauer Klosterstreits kurzzeitig aufgehoben war (1841–1843), wurde es während des Kulturkampfs 1876 erneut aufgehoben und in ein Kinderheim umgewandelt, ein Jahr später das Klostergut versteigert.

1878 kauften die Nonnen einen Teil der Anlage zurück. Da die Aufnahme von Novizinnen verboten war, wurde der Sitz der Abtei 1892 in das Kloster Habsthal in Württemberg verlegt und Hermetschwil zum Priorat zurückgestuft. 1973 erhielt Hermetschwil durch Änderung des Bundesverfassung sein Existenzrecht zurück und wurde 1985 wieder zur Abtei erhoben. Seit 1986 sind die Klöster Hermetschwil und Habsthal rechtlich getrennt.

Heute leben rund 15 Nonnen im Kloster, die sich neben dem Chorgebet v.a. mit sozialen Aufgaben beschäftigen. Äbtissin ist Angelika Streule OSB, Ordinarius der Abt von Muri-Gries.

Adresse

Benediktinerinnenabtei St. Martin
Klosterhof 3
CH-5626 Hermetschwil

Tel.: +41 (056) 633 15 27
Fax: +41 (056) 633 84 09

Lage & Anfahrt

Letzte Änderung: 12. Juli 2009 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Hermetschwil”

  1. Rolf+Renate Brunner Identicon
    Rolf+Renate Brunner
    1. November 2010 15:32

    Wir haben schon einige Jahre Kontakt zu der ehrwürdigen Frau Aebtissin Sr. M. Angelika und den lieben Nonnen vom Kloster St.Martin in Hermetschwil,wir sind
    mehr als froh dass wir in dieser „völlig durchgeknallten Welt “ noch eine solche Instituation haben!

    Rolf+Renate Brunner,Limmatauweg 14,CH-5408 Ennetbaden

Was sagen Sie dazu?