Hintenach, Andreas


Andreas (Andrew) Hintenach OSB (* 12. Mai 1844 Schollbrunn; † 7. Sep. 1927), Benediktiner und zweiter Erzabt der Benediktinerabtei St. Vincent in Latrobe, Pennsylvania.

Leben
Andrew Hintenach OSB

Andrew Hintenach OSB

Andreas Hintenach besuchte seit August 1854 das St. Vincent’s College, Westmoreland County, Pennsylvania, und trat 1861 in die Abtei ein. 1867 wurde er zum Priester geweiht.

Danach war er Lehrer am College, Novizenmeister und – nach der Wahl Innocent Wolfs zum Abt von St. Benedict’s 1876 – Prior, bis er – nachdem der ursprünglich gewählte Innocent Wolf abgelehnt hatte – 1888 zum Nachfolger des verstorbenen Gründers Bonifaz Wimmer gewählt wurde.

Hintenach nahm die Wahl nur widerstrebend an und resignierte schon nach nur vier Jahren. Während seiner Amzszeit wurde die Basilika erbaut und St. Bernard in Cullman, Alabama, zur Abtei erhoben.

Daten* 12. Mai 1844 (Schollbrunn, Baden); † 7. Sep. 1927; Vest.: 11. Juli 1861; Sac.: 12. April 1867; Abbas: el. 7. Feb. 1888, ben. 5. Juli 1888, res. 25. Mai 1892.

Literatur
  • Appletons‘ Cyclopaedia of American Biography. – New York : Appleton, 1888–1889
  • Leonard, John W.: Who’s Who in America : a Biographical Dictionary of Notable Living Men and Women of the United States; 1899–1900. – Chicago : Marquis, [1899–1900]
  • Herringshaw’s National Library of American Biography. – Chicago : American Publishers‘ Ass, 1909–1914

Letzte Änderung: 16. März 2009 

Kommentare

Was sagen Sie dazu?