Lopez de Maturana, Margarita María


María Pílar López de Maturana y Ortiz de Zarate, Ordensname Sr. Margarita Maria, (* 25. Juli 1884 in Bilbao; † 23. Juli 1934), spanische Ordensschwester; Gründerin des Instituts der Missionsschwestern von Bérriz, Selige.

Leben

Margarita María López de MaturanaSr. Margarita Maria gehört zu den „großen Missionarinnen des 20. Jahrhunderts«, nachdem sie 1920 die Missionsjugend ins Leben rief und damit den ersten Verein dieser Art in Spanien gründete. Mutter Maturana verwandelte auch das Kloster der »Vera Cruz von Berriz«, das im 16. Jahrhundert gegründet worden war, in ein Missionsinstitut. In ihrer Jugend war sie selbst Schülerin der Schwestern von Berriz, bei denen sie im Alter von 19 Jahren ihre Gelübde ablegte.

Die Anfänge ihre missionarischen Berufung geht auf das Jahr 1919 zurück, als zwei Missionarinnen aus China und Indien das Kloster in Berriz besuchten. Am 19. September 1926 wurde aus dem Kloster die erste Gruppe von Missionsschwestern nach Wuhu (China) entsandt. Der ersten Spedition folgen weitere nach Saipan, auf die Mariannen nach Ponapé, auf die Karolinen und nach Tokio. Der eingeschlagene Weg erforderte weitere endgültige Schritte: das Klausurkloster sollte in ein Missionsinstitut verwandelt werden: am 23. Mai 1930 wurde dieser Traum der Schwester Wirklichkeit. Schwester Margarita selbst reiste zweimal um die Welt und begleitete Schwestern, die in die Mission gingen, die sie besuchte und deren Tätigkeit sie vor Ort mitverfolgen wollte. Sie starb zwei Tage vor ihrem 50. Geburtstag.

Seligsprechung

Der Seligsprechungsprozess wurde am 25. Oktober 1961 eröffnet und Maria Margarita am 16. März 1987 zur verehrungswürdigen Dienerin Gottes erklärt.

Sr. Margarita María wurde am Sonntag, den 22. Oktober 2006, dem Sonntag der Weltmission, im Dom von Bilbao (Spanien) vom Präfekten der Kongregation der Selig- und Heiligsprechungsprozesse, Kardinal José Saraiva Martins seliggesprochen.

Letzte Änderung: 25. April 2008 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Lopez de Maturana, Margarita María”

  1. Stefan Wirth Identicon
    Stefan Wirth
    4. März 2011 10:17

    Nicht der Kardinalpräfekt spricht selig, sondern der Papst! Der Präfekt ist lediglich der Legat des Heiligen Vaters.

Was sagen Sie dazu?