Missionarinnen der Nächstenliebe


Missionarinnen der Nächstenliebe, engl. Missionaries of Charity MC, auch bekannt als Mutter-Teresa-Schwestern, eine Kongregation päpstlichen Rechts, die 1950 in Kalkutta von Agnes Gonxha Bojaxhiu (Mutter Teresa) nach dem Vorbild der Vinzentinerinnen gegründet wurde.

Mutter Teresa, 1989 (Foto: Turelio, cc-by-sa-2.0)

Mutter Teresa, 1989 (Foto: Turelio, cc-by-sa-2.0)

Die Schwestern des 1950 bischöflich und 1955 päpstlich anerkannten Institutes verpflichten sich durch ein viertes Gelübde den »Ärmsten der Armen aus ganzem Herzen und ohne Gegenleistung« zu dienen.

Die Kongregation wurde bis kurz vor ihrem Tod 1997 von Mutter Teresa geleitet. Ihr gehören heute rund 4500 5100 Schwestern in über 700 Häusern weltweit an. Der Orden unterhält Heime für Sterbende, Lepra- oder Aidskranke, Obdachlose und Kinder. Deutsche Niederlassungen gibt es in Essen, Mannheim, Berlin, Hamburg, Chemnitz und München. Das Generalmutterhaus befindet sich in Kalkutta, Indien.

Die charakteristische Ordenstracht besteht aus einem Sari mit blauer Borte, der das Gewand der Armen in der Region um Kalkutta symbolisieren soll, einem kleinen Ansteck-Kruzifix und einem Rosenkranz.

Männliche Zweige der Kongregation sind die 1963/66 mit der selben Intention gegründeten Missionsbrüder der Nächstenliebe und die Missionspriester (1984), die je eigene Kongregationen bilden. Ein kontemplativer Schwesternweig, die Schwestern des Wortes, wurden 1976 gegründet, ein kontemplativer Brüderzweig 1979. Für Weltpriester wurde 1981 die Corpus-Christi-Bewegung gegründet. Seit 1986 gibt es auch Laienmissionare und -missionarinnen, die dem Orden angegliedert sind.

Die kontemplativen Brüder wurden 1993 als Institut bischöflichen Rechts der Diözese Rom anerkannt.

Als Ordensgemeinschaft bilden die aktiven und kontemplativen Schwestern eine Kongregation, während die Brüder und Priester jeweils eigene Gemeinschaften bilden.

Generaloberin der Missionarinnen ist seit 2008 die Deutsche Mary Prema Pierick.

Letzte Änderung: 19. August 2009 

Kommentare

35 Kommentare zu “Missionarinnen der Nächstenliebe”

  1. Johann Suter Identicon
    Johann Suter
    18. August 2009 15:50

    Können Sie mir eine Adresse/Tel/Fax-Nummer in Deutschland der Missionar-innen der Nächstenliebe geben. Ich glaube auch, dass sie eine periodische Publikation herausgeben. Danke im voraus. J. Suter

  2. abi Identicon
    abi
    16. Oktober 2009 18:44

    its great

  3. Josef Identicon
    25. August 2010 18:38

    Missionar sein- barmherzig sein. Gibts Größeres?!

  4. Anton Duellanti Identicon
    Anton Duellanti
    12. September 2010 12:29

    Sehr geehrte Frau!
    Sehr geehrter Herr!

    Ich habe von der österreichischen Post ein Erstagsblatt zum 100. Geburtstag von Mutter Teresa.Nun bitte ich Sie um die Anschrift bezw.möchte ich das Blatt
    von der deutschen Generaloberin Mary Sr. Prema Pierick,Missionarrinnen der
    Nächstenliebe signiert haben.Wo soll ich das Blatt hinschicken?
    Für Ihre Mühe vielen Herzlichen Dank für die Rückantwort.

    Mit freundlichen Grüssen
    Anton Duellanti
    Aichbergweg 10a
    A-4724 Neukirchen am Walde
    Tel. 0676 7558314

  5. Judith Klaes -Josten Identicon
    Judith Klaes -Josten
    14. November 2010 12:07

    Ich verehre Mutter Theresa und ihre Arbeit sowie die Arbeit ihrer Mitschwestern seit 14 Jahren,und möchte gerne mit einer Spende ,die nach Kalkutta gehen soll weiterhelfen.
    Senden sie mir doch bitte die Adresse und die Bankverbindungsdaten die ich dazu benötige.
    Gott schütze sie .

  6. Rita Teresa Griesser Identicon
    Rita Teresa Griesser
    18. November 2010 13:13

    Ich wurde vor 30 Jahren im Kinderheim Shishu Bhavan in Kalkutta von den Schwestern der Missionaries of Charity gepflegt und zur Adoption nach Deutschland gegeben. Ich verdanke Mutter Teresa und ihren Schwestern meine fürsorglichen Adoptiveltern und das schöne Leben, das ich nun habe.
    Ich möchte das Opfer des Gottesdienstes an das Kinderheim spenden.
    Könnten Sie mir die Bankverbindungsdaten zusenden, bzw. Informationen, wie ich die Spende an ihren Bestimmungsort bringen kann?
    Herzlichen Dank und Gottes Segen,
    Rita Teresa Griesser

  7. a. winter Identicon
    a. winter
    19. Juni 2011 18:07

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    meine Familie verehrt Mutter Terese und die Missionarinnen der Nächstenliebe sehr und würde gern wissen, ob ein auch i Deutschland zu kontaktierendes Hilfswerk gibt bzw. wohin man Spenden übermitteln könnte damit sie dem Wirken Mutter Teresas zu gute kommen. Könnten Sie uns Hilfswerk benennen oder Bankverbndnung/Adresse der Sisters of Charity in Deutschland zukommen lassen. Eine Anerkennung nach dt. Steuerrecht wäre erforderlich. Vielen Dank für Ihre Mühe.

  8. Bernhard Identicon
    Bernhard
    28. Juni 2011 15:57

    Die Schwestern sind in Berlin Kreuzberg und haben eine Suppenkueche, ebenso in Wien.

  9. Angelina Lichtenstern Identicon
    Angelina Lichtenstern
    4. Juli 2011 17:08

    Liebe, hochverehrte Schwestern,
    bitte geben Sie mir Ihre Kontonummer in Deutschland und Ihre Adresse.
    Danke für Ihr Gebet!
    Mit herzlichen Grüßen
    Dr.A.Lichtenstern

  10. Kate Identicon
    4. August 2011 23:43

    Today my children and I met some of the Sisters at the Frankfurt Zoo enjoying their day off. Sister Pauline and Sister Jacinta gave us some information about Mother Theresa and some medalions. I wanted to thank you for helping me to teach my children about Mother Theresa and your continuing work.

    We have had many challenges as a family recently and meeting you in the community where we live was a wonderful opportunity for us to think and to learn about a world that is bigger than the problems of one little family of which we are also a part and for which we must share responsbility. Thank you very much again, for the lovely gifts.

    And, if you would like to come visit us on your next day off, you are more than welcome.

  11. Maus, Walter Identicon
    Maus, Walter
    18. Oktober 2011 10:47

    Liebe Schwestern!
    Ich möchte Ihren Schwestern in Kalkutta eine Spende zukommen lassen.
    Teilen Sie mir bitte ein Bankkonto in Deutschland mit.
    Viele Dank und freundliche Grüße
    Walter Maus
    Gerlachstraße 12
    D-53949 Dahlem

  12. Tamtam Go Identicon
    Tamtam Go
    15. Dezember 2011 09:43

    Ich bin auf der Suche nach den Bankdaten für eine Spende nach Kalkutta zu den Missionarinnen der Nächstenliebe, kann sie aber leider nicht finden.
    Bitte teilen Sie mir diese Bankdetails mit, damit ich eine Weihnachtsspende dorthin schicken kann.

  13. Helmut Schlacher Identicon
    Helmut Schlacher
    31. Januar 2012 09:48

    Liebe Schwestern!
    Ich möchte gerne den Schwestern in Addis Abeba in Äthiopien eine Spende zukommen lassen.
    Könnten Sie mir bitte eine sichere Bankverbindung nennen?
    Herzlichen Dank
    Helmut Schlacher

  14. Monika Reinartz Identicon
    Monika Reinartz
    24. Februar 2012 11:18

    Liebe Missionarinnen der Nächstenliebe,
    in den letzten Wochen habe ich viel über Mutter Teresa gelesen und möchte gerne Ihren Schwestern in Kalkutta gerne eine Spende zukommen lassen.
    Teilen Sie mir bitte ein Bankkonto in Deutschland mit.
    Herzlichen Dank. Mit freundlichen Grüßen
    M. Reinartz

  15. J. Tewes Identicon
    J. Tewes
    24. Mai 2012 19:58

    Da ich den Missionarinnen der Nächstenliebe in Indien für ihre Arbeit bzgl.mit Leprakranken eine Spende zukommen lassen möchte, bitte ich um Bekanntgabe der benötigten Bankverbindung in Deutschland. Eine Spendenquittung für das Finanzamt wird benötigt.

  16. Peter Andeßner Identicon
    Peter Andeßner
    21. Juni 2012 09:19

    Guten Morgen!

    Bräuchte bitte Ihre Registriernummer für die Absetzung von Spenden beim
    Finanzamt.

    Vielen Dank für die rasche Auskunft!
    Ihr OSR Peter Andeßner

  17. Peter Andeßner Identicon
    Peter Andeßner
    21. Juni 2012 09:35

    Grüß Gott!

    Bitte die Spenden-Registriernummer für die Abschreibung beim Finanzamt!.

    Vielen herzlichen Dankr,

    Ihr OSR Peter Andeßner

  18. Dominika Dziedziel Identicon
    Dominika Dziedziel
    19. Juli 2012 15:44

    Liebe Schwestern,

    ich habe viel über unsere Mutter Teresa gelesen und ich möchte Spenden.
    Können Sie mir bitte die Bankdaten aus Deutschland zusenden.
    Vielen Dank

    God bless you

  19. Ilona Identicon
    Ilona
    27. Juli 2012 22:55

    Ich bin in Deutschland seit kurzer Zeit.
    Ich weiss gar nicht, wo ich fuer euch Geld schicken kann.
    Bitte geben Sie mir am besten kontonummer und blz oder bitte erklaeren Sie mir, wie ich das machen kann in meiner e-mail: ilo.prusak@gmail.com

  20. Jana Gessner Identicon
    Jana Gessner
    4. November 2012 11:47

    Hallo,
    Ich schreibe eine Seminararbeit über Mutter Teresa, Ich würde gerne eine Kart mit der Übersicht der Niederlassungen anführen, Haben Sie so was.
    Vielen Dank im Vorraus
    Jana Gessner

  21. AL Identicon
    AL
    6. November 2012 22:00

    Liebe Schwestern,

    wir möchten dem Waisenhaus in Kalkutta eine Spende zukommen lassen.
    Können Sie mir die entsprechenden Überweisungsdaten nennen, damit dass Geld auch direkt an das Waisenhaus (aus dem ich stamme) geht?

    Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

    Viele Grüße, AL

  22. Michaela Langegger Identicon
    Michaela Langegger
    29. November 2012 12:00

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich verehre Mutter Teresa sehr. Ich lese gerade das Buch v. Mutter Teresa“ Wo die Liebe ist, da ist Gott“, ein wundervolles Buch.

    Um Ihnen eine Spende zukommen zu lassen, bitte ich um Bekanntgabe der Zweigniederlassung in Wien, inkl. Bankverbindung.

    Herzlichen Dank
    Langegger Michaela

  23. Gerlinde Wohleser Identicon
    Gerlinde Wohleser
    10. Mai 2013 22:43

    Liebe Schwestern,
    ich würde gerne als Voluntärin bei den Schwestern in Berlin mithelfen – und zwar im Juli. Könnten Sie bitte so nett sein und mir die Adresse der Missionarinnen der Nächstenliebe in Berlin bekannt geben?
    Herzlichen Dank und Gottes Segen,
    Gerlinde Wohleser, Österreich

  24. Cistotante Identicon
    Cistotante
    11. Mai 2013 08:05

    10997 Berlin, Wrangelstraße 51. Am besten gleich googlen. Hier liest da s doch kaum jemand, Frau Wohleser!

  25. Annabelle Franke Identicon
    Annabelle Franke
    16. Juli 2013 10:36

    Liebe Schwestern,

    mein Mann und ich würden Ihnen gern für Indien Geld spenden.
    Nennen Sie uns bitte die genauen Bankdaten.
    Ist es möglich, eine Spendenbescheinigung zu erhalten?

    Herzliche Grüße,
    Familie Franke

  26. Rickling Nicole Identicon
    Rickling Nicole
    11. Oktober 2013 10:17

    Dear Date,
    I read your mail from 04.08.2011

    I am glad that you have had such a wunderfoll experience with God and the nurses from Mutter Theresa. God is everywhere. So greatfull. We are children from god. He looks after every child of him it doesn´t matter if he/she is large or tall. He always see what every person need in this moment. He gives us onother seeing in difficult situation , or only love and good feelings. He has got the hole world in his Hand … Whe shuld send this message to the world…
    God is god.

    When i worked in the church in furter time I had many lovely time with god and many interesting dialoges.
    Live with god is so beautiful!!!

  27. Achim Druschel Identicon
    Achim Druschel
    6. November 2013 00:31

    Ich sehe in unserer Niederlassungin Chemnitz die Regionaloberin und spreche sie auf die Missstände unter der Leitung Schwester Marie Claire an : Diebstahl, Kartenspiel im Essenssaal, Trinken im Haus und des Gartens— und der tagtäglichen Tretung der Gotteshauswürde– und NICHTS wird geahnet, mit kurzfristigem Hausverbot belegt, ALLES entschuldigt…..
    Lange habe ich ehrenamtlich über viele Jahre gern für diese Einrichtung jeden Tag außer Donnerstags meine Freizeit in etwas investiert, wo ich glaubte, an etwas Gutem mitzuarbeiten. Sehe ich aber , wie der Limbacher Bischof frech in die Medien lächelt und jetzt auch in München der nächste “ Nobelbunker “ der Kirche für sage und schreibe 130MioEuro gebaut wird, frage ich mich ob ich nicht fleißig mithelfe dass andere Menschen “ abhängig“ gehalten werden und sich wenige ganz ungeniert die Taschen vollhauen ? Schon Gott hat in seinem Tempel alles rausgeworfen was die Würde eines Gotteshauses Spott schlug– und unsere Oberin Marie Claire steht vor einem, kichert, wo es nichts zu kichern gibt und zeigt jedem, dass hier ein tief unsicherer Mensch eine Suppenküche mit Gotteshaus leiten darf…. Mein ehrenamtliches Tun für den reichesten Orden überhaupt und dessen Wegsehen über einfachste Regeln hat sich hiermit restlos erledigt

  28. Achim Druschel Identicon
    Achim Druschel
    6. November 2013 00:39

    Nachtrag:
    Gott sei Dank ist die Regionaloberin Brema abgelöst worden: 35 Zuschriften aus Chemnitz mit der Bitte um SOFORTIGE Ablösung Schwester Marie Claire von ihrer Oberin-Berufung in Chemnitz und ein Brief an Kalkutta wurden unbeantwortet gelassen, dies zeigt ganz deutlich, die jetztige Oberin ist hier restlos fehl am Platz und wird von vielen aufgrund ihrer laschen Führung abgelehnt.

  29. Anne Identicon
    Anne
    8. November 2013 12:12

    Guten Tag ! Ich entschuldige mich schon im Voraus für meine Deutschfehler.Ich bin 17 Jahres alt und gehe auf der Marienschule in Koblenz.Schon von ganz klein an wollte ich Schwester werden .Da wusste ich aber noch nicht was dies bedeutet, ich kann nicht sagen ,dass ich das jetzt weiss doch ich versuche es zu verstehen , dass dieses Leben nur Jesus gehört in dem Moment wo man diesen Weg gewählt hat.Seit dem ich in Medjugorje gewesen bin brennt der Wunsch diesen Weg zu folgen erneut in mir hoch.Da ich Hl. Franziskus und Mutter Teresa für ihre vollkommene Ergebenheit für Gott sehr bewundere würde ich sie gerne als meine Vorbilder haben.Könnten Sie mir raten was ich vielleicht tun könnte?
    Vielen dank!

  30. Dr. Josef Deppisch Identicon
    Dr. Josef Deppisch
    25. Januar 2014 16:18

    Können Sie mir bitte Ihre Bankverbindung etc. für eine Spende zukommen lassen?
    Vielen Dank!

  31. st.michael Identicon
    st.michael
    27. Januar 2014 16:29

    Anne
    Heute habe ich Ihre Frage entdeckt. Haben Sie schon Antwort bekommen? Es ist ein Geschenk Gottes, wenn man sein Leben ganz IHM schenken darf. Wer dies für sich spürt und versucht dies so gut es geht einzulösen, der wird glücklich und froh. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht manchmal auch weh tut und dass es ohne Krisen geht, doch diese bringen uns weiter.
    Wenn Sie sich für den kleinen Weg des Hl. Franziskus interessieren und den Menschen beistehen möchten, die Hilfe brauchen, dann empfehle ich Ihnen Kontakt mit den Mallersdorfer Schwestern auf zu nehmen. http://www.mallersdorfer-schwestern.de
    Sie können sich ganz unverbindlich informieren und auch an Infotagen teilnehmen.

    Ich begleite Sie mit meinem Gebet!

  32. Werner Bopp Identicon
    Werner Bopp
    15. Juni 2014 08:05

    Liebe Missionarinnen der Nächstenliebe,

    ich bewundere Ihre Arbeit und möchte auch gerne durch eine Spende
    Ihre Arbeit in Kalkutta unterstützen.

    Können Sie bitte die Bankverbindung nennen.

    Vielen Dank

    Werner Bopp

  33. Lucia Alterer Identicon
    Lucia Alterer
    16. Juni 2014 20:18

    Ich habe die Schwestern der Mutter Theresa auch in Indien kennengelernt und kann ihre Arbeit nur bewundern. Sie legen ein tiefes Zeugnis des Glaubens ab. Christus zeigt sich in den Armen und Schwachen.

  34. Achim Identicon
    Achim
    25. Juli 2014 23:44

    Bin erschüttert, als ich heute in Chemnitz an einer Verabschiedung eines verstorbenen Essensgastes teilnehmen wollte unter der vorherigen Bitte an die Regionaloberin Fabiana und der Oberin Marie Claire diese Veranstaltung einfach zu halten, wie sich das der Verstorbene gewünscht hatte: es geriet zur religiösen Zirkusveranstaltung: unter einem roten an der Tür hängenden Tuch das Bild und der Nötigung vieler Schwestern am Gebet teilzunehmen, verließ ich das ganze und vermisste die Achtung eines Wunsches dies nicht so ausarten zu lassen.
    Meine tiefe Enttäuschung beruft sich daher, hatte ich Tage zuvor der Regionaloberin Fabiana noch mitgeteilt, dass solch eine Zirkusvorstellung fast alle Essensgäste ablehnen um den Verstorbenen als einfachen Menschen in Erinnerung zu behalten. Dies wurde grob missachtet. Ich kann diesem Orden nichts mehr glauben !

  35. Barbara Weber Identicon
    Barbara Weber
    27. März 2016 11:42

    Gestern abend kamen wir aus Togo zurück.Seid 1992 haben wir dort verschiedene Projekte und jährlich reisen wir 1-2 mal nach Togo um diese zu begutachten. Letzte Woche waren wir bei den Mutter Theresa Schwestern in Kpalime und haben dort ihr kleines Krankenhaus besucht. …wir waren überwältigt von dem was die 4 Schwestern und ihre 9 weltlichen Mitarbeiter dort leisten. …ich werde die Schwestern bei meinem nächsten Togo Aufenthalt wieder besuchen und sie weiterhin unterstützen. …Agbekaka an Schwester Diletta. ..die uns einen Einblick in ihre Arbeit gegeben hat…

Was sagen Sie dazu?