Rendu, Rosalie


Rosalie Rendu (Taufname Jeanne Marie; * 9. Sep. 1786 Confort, Kanton Gex im Jura; † 7. Feb. 1856 Paris), französische Vinzentinerin, Selige; bekannt als »Apostel des Mouffetard«.

Leben
Sr. Rosalie Rendu

Sr. Rosalie Rendu

Jeanne Marie Rendu wurde als ältestes von vier Mädchen einer angesehenen Bergbauernfamilie geboren. und noch am selben Tag in der Kirche von Lancrans getauft. Ihr Taufpate per procurationem war der spätere Generalsuperior der Sulpizianer, Jacques Emery (1732–1811), der ein Freund der Familie war.

Bereits mit 16 Jahren trat sie in die Gemeinschaft der Töchter der christlichen Liebe ein, um den Armen zu dienen. Um ihre Gesundheit durch körperliche Betätigung zu stabilisieren, wurde sie in den Pariser Stadtteil Mouffetard gesandt. Dort traf sie auf Armutsformen jeglicher Art und antwortete darauf 54 Jahre lang mit treuer Hingabe und tatkräftigem Einsatz. Sie gab den Armen, was die Reichen ihr willig und gern überließen.

Weithin geachtet und geehrt – Kaiser Napoleon III. beglückwünschte sie persönlich am 18. März 1854 – starb sie am 7. Februar 1856. Ihr Grab auf dem Friedhof Montparnasse ist noch heute stets mit Blumen geschmückt. Die Stadt Paris bewahrt ihr ein ehrendes Andenken und hat in der Nähe der Place d‘ Italie eine Straße nach ihr benannt.

Elle a participé avec Frédéric Ozanam à la création de la Société de Saint Vincent de Paul.

Der Seligsprechungsprozess wurde 1953 eingeleitet. Sr. Rosalie Rendu wurde am 24. April 2001 zur verehrungswürdigen Dienerin Gottes erklärt und am 9. November 2003 selig gesprochen.

Literatur

  • Armand de Melun: Vie de Sœur Rosalie, fille de la Charité – Paris, 1857 – 6. Auflage, Paris: Poussielgue, 1877, 270 p. – 13. Auflage, 1929, Paris, J. de Gigord (Der Vicomte de Melun war ein Zeitgenosse und Freund Sr. Rosalies, er berichtet als Augenzeuge)
  • Jeanne Danemarie: Soeur Rosalie Rendu. Fille de la Charité (1786–1856) – Paris: Plon, 1947
  • Henri Desmet, CM: Sœur Rosalie, 50 ans d’apostolat au Quartier Mouffetard – Paris: Pierre Kremer, 1954
  • Marie André: Sœur Rosalie – Toulouse: l’Apostolat de la prière, 1953
  • Claude Dinnat: Soeur Rosalie Rendu ou L‘ amour à l‘ oeuvre dans le Paris du 19ème siècle – Paris: L’Harmattan, 2001
  • Louise Sullivan, DC: Sister Rosalie Rendu: A Daughter of Charity on Fire with Love for the Poor. – Chicago: Vincentian Studies Institute, 2007

Letzte Änderung: 16. März 2009 

Kommentare

Was sagen Sie dazu?