Rosenheim, Klarissen


Kloster St. Sebastian in Rosenheim, ein Kloster der Klarissen-Kapuzinerinnen von der Ewigen Anbetung in Rosenheim, Bayern.

Kloster

Das alte Kloster St. Sebastian in Rosenheim ist seit 1606 ein Kapuzinerkloster und gehört zur Bayerischen Provinz. In der Säkularisation 1803 aufgehoben, wurde es Mitte des 19. Jahrhunderts wiederbegründet. Lange Zeit diente die Kapuzinerkirche zum Gottesdienst für die zahlreichen Schulen der Stadt.

Nachdem die Kapuziner den Klosterbetrieb aus Personalmangel nicht mehr aufrechterhalten konnten, wurde das Kloster aufgeteilt. Den Hauptteil übernahmen 1986 Klarissen-Kapuzinerinnen aus Melville, Südafrika, die dort ein Anbetungskloster einrichteten. Hauptaufgabe der Schwestern ist die Anbetung des Allerheiligsten bei Tag und bei Nacht. Sie arbeiten in Kirche und Sakristei, verrichten ihre Haus- und Gartenarbeit und sind auch künstlerisch tätig.

Der kleine Kapuziner-Restkonvent bewohnt nur noch den Osttrakt des Gebäudes. 1997 wurde die Klosterkirche grundlegend saniert.

Adresse:

Kloster Rosenheim
Klosterweg 22
83022 Rosenheim

Tel.: +49 (0) 8031 14387

Lage & Anfahrt

Mit der Bahn: Bahnstation Rosenheim (Strecke München – Salzburg und München – Kufstein)

Mit dem Auto: München – Autobahn Salzburg, Ausfahrt Rosenheim.

Letzte Änderung: 31. Juli 2009 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Rosenheim, Klarissen”

  1. Bruno Identicon
    Bruno
    22. November 2014 23:39

    Es wäre schön, wenn es auch in Westdeutschland einen Anbetungs-Konvent, z.B. im Ruhrgebiet gäbe.

Was sagen Sie dazu?