Simons, Berthold


Dr. theol. Berthold Simons OSB (* 1918 Eschweiler-Dürwiß; † 17. Dez. 1980), Benediktiner und 2. Abt der Benediktinerabtei Kornelimünster 1967–1980.

Leben

Der 1949 zum Priester geweihte Abt Berthold Simons war von 1967 bis knapp drei Monate vor seinem Tod Abt von Kornelimünster. Die letzten drei Jahre seiner Amtszeit waren von schwerer Krankheit geprägt.

Nach seinem Rücktritt Ende September 1980 wurde P. Siegfried Zelenka († 1985) als Prior-Administrator für 1 1/2 Jahre mit der Leitung der Abtei betraut und im Mai 1982 P. Albert Altenähr zum Nachfolger gewählt.

Letzte Änderung: 19. November 2009 

Kommentare

2 Kommentare zu “Simons, Berthold”

  1. H. R. Klein Identicon
    H. R. Klein
    9. September 2010 11:36

    „Pater Dr. Berthold“ habe ich in den Jahren 1964 – 1967 kennenlernen dürfen.
    Für mich war er ein sehr weltoffener und besonders wertvoller Mensch.
    Es ist mir ein Bedürfnis, dies einmal auszusprechen. Er hat mit seinem Wirken eine außerordentlich prägende Leitbildfunktion bei mir hinterlassen.

  2. Kiesewetter Margot Identicon
    Kiesewetter Margot
    16. November 2014 12:43

    Mein Leben ist von Abt Berthold sehr geprägt worden. Ich lernte Pater Berrthold 1967 in Schule in Stolberg kennen..Auch als Abt hielten wir Kontakt und ich bin heute noch glücklich diesen einmalig guten und bescheidenen Priester kennengelernt zu haben.Er hatte ein Wissen und blieb immer freundlich und gütig. Auch in seiner Krankheit bis zu seinem Ende durfte ich ihn begleiten. Bin heute noch dankbar ihn kennengelernt zu haben. Margok Kiesewetter lebe jetzt in der Nähe von Stuttgart

Was sagen Sie dazu?