Stabilitas loci


stabilitas loci, die Ortsgebundenheit.

Das Gelübde der stabilitas loci bedeutet im engeren Sinne, in dem Kloster für immer zu bleiben, in das man eingetreten ist.

Im weiteren Sinne kann stabilitas loci auch bedeuten, zu der Klostergemeinschaft zu gehören, in die man eingetreten ist (stabilitas in congregatione).

Letzte Änderung: 7. September 2009 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Stabilitas loci”

  1. Franz Josef Lemmen Identicon
    Franz Josef Lemmen
    22. Juli 2012 19:57

    Da bin ich noch einmal. Es haben sich einige Fehler eingeschlichen. Eine Zeile doppelt. Ich glaube das mein Brief dennoch verständlich ist.

    MfG
    Franz Josef Lemmen

Was sagen Sie dazu?