Thanecker, Werner


Werner Thanecker CanReg (* 16. Juni 1962 Rainbach), Augustiner-Chorherr; 73. Propst von Stift Reichersberg; Pfarrprovisor in Mörschwang.

Leben

Der 1962 in Rainbach bei Schärding geborene Werner Thanecker absolvierte nach der Volks- und Hauptschule eine Lehre als Einzelhandelskaufmann in Schärding. 1984 trat ert in das Augustiner-Chorherren-Stift Reichersberg ein. Nach der Studienberechtigungsprüfung absolvierte er ein Theologiestudium in Salzburg. 1988 folgte die Ewige Profess, 1990 die Diakonatsweihe. Am 2. Juni 1991 wurde er im Stift Reichersberg zum Priester geweiht und zum Rentmeister des Stiftes ernannt. 1993 errichtete er im Stift die Vinothek, die Weine, Liköre und Brände aus österreichischen Klöstern anbietet. Vier Jahre später wurde der österreichisch-bayrische Klostermarkt gegründet.

Werner Thanecker ist derzeit Vorsitzender-Stellvertreter des Tourismusverbandes „S’INNVIERTEL“ und seit 2001 Pfarrprovisor in Mörschwang. Von 2005 bis 2011 stand Werner Thanecker dem Stift Reichersperg als Stiftspropst vor. Am 3. April 2005 erhielt er von Bischof Maximilian Aichern die Abtbenediktion. Sein Wahlspruch ist: Für Gott, die Brüder und die Menschen – mit brennendem Herzen.

Im Mai 2011 trat Propst Thanecker aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Letzte Änderung: 22. Juli 2011 

Kommentare

2 Kommentare zu “Thanecker, Werner”

  1. stenzel, alfons und rita Identicon
    stenzel, alfons und rita
    30. Oktober 2010 15:54

    Grüß Gott aus dem Norden (Kie)!

    Seit Jahren sind wir in Reichersberg, wir lieben die ganze Umgebung – haben wunderschöne -Gottesdiente (Ostern, Pfingten, Ernedank) und Konzerte miterlebt. Für uns einfach anheimeld – da wir beide aus Schlesien stammen :
    Jahrg. 31 und 36… Allein die Messe bei den Barmherhzigen Brüdern in Schärding – natürlich mit der Schubert-Messe – das ist für uns immer ein Erlebnis,, für einige vielleicht etwas zu kitschig,- aber, wenn man älter wird, kommt man wieder zu den Ursprüngen zurück. Wir sind durchaus auch im Heute und Jetzt: – hatten und haben Kontakt zur Kath. MilSeelsorge, Die Vinothek im Stift auch immer einen Besuch wert…. Alles guten Wümsche und Gottes Segen- und ein Wiedersehen – wenn die Gesundheit es zulässt!
    I h r e Alfons und Rita Stenzel „

  2. Heinz Kellner Identicon
    Heinz Kellner
    21. Juli 2011 22:31

    Werner Thanecker ist im Mai als Propst von Rechersberg zurückgetreten – wie es hieß krankheitsbedingt.

Was sagen Sie dazu?