Wolff, Clara


Clara Wolff (* 1805 Neustadt in Oberschlesien [heute Prudnik, Polen]; † 4. Jan. 1853), Gründerin der Schwestern von der hl. Elisabeth (Graue Schwestern)

LebenDorothea Wolff wurde 1805 in Neustadt geboren und zog nach dem Tod des Vaters nach Neiße (Nysa). Bald nach ihrer Ankunft trat sie in den dritten Orden des hl. Franziskus ein und nahm den Namen Clara an. Nachdem sie schon während der Cholera-Epidemie 1832/33 Kranke gepflegt hatte, begann sie danach mit Hausbesuchen. Am 27. September 1842 gründete sie mit Mathilde und Maria Merkert und Franziska Werner eine religiöse Gemeinschaft zur ambulanten Krankenpflege, die aber schon nach kurzer Zeit wegen äußerer Schwierigkeiten und Anfeindungen auseinanderbrach. Clara Wolff verließ wegen der Streitigkeiten mit dem Magistrat die Stadt.

Maria Merkert und Franziska Werner – Mathilde Merkert war schon 1846 gestorben – erreichten schließlich nach einem Neubeginn 1850 die kirchliche Anerkennung der Gemeinschaft (1859).

Clara Wolff erlag am 4. Januar 1853 den schweren Verletzungen, die sie sich bei einem Unfall mit ihrer Kutsche zugezogen hatte.

Letzte Änderung: 17. Dezember 2008 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Wolff, Clara”

  1. R.S. Identicon
    R.S.
    17. Oktober 2009 17:38

    I don’t think, that this is the right person! 😀

Was sagen Sie dazu?