9. Januar 2009

Unbeschuhte Karmeliten schließen Niederlassung in Jerusalem

Rom/Jerusalem – Wie die Generalkurie der unbeschuhten Karmeliten bekanntgab, wird der Orden sein Haus in Jerusalem im Juni 2009 aufgeben.

Die unbeschuhten Karmeliten besaßen seit 1934 ein eigenes Haus in Jerusalem, das dann von der israelischen Regierung beschlagnahmt und viele Jahre von ihr genutzt wurde. 1992 erhielt der Orden eine andere Niederlassung im Notre Dame Center, wo er eine Kaplanei einrichtete. Bei der Übergabe an den Heiligen Stuhl, der der eigentliche Besitzer ist, konnten er einige Räume zur Unterkunft für die Ordensmitglieder mieten, die für biblische Studien nach Israel kommen.

Bei seiner 183. Sitzung, am 17. Dezember 2008, hat das Generaldefinitorium beschlossen, den Mietvertrag, der im Juni 2009 auslaufen wird, nicht mehr zu erneuern. Grund für diese Entscheidung sind der hohe Mietpreis und der Mangel an interessierten Studenten, dieses Angebot zu nützen.

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Unbeschuhte Karmeliten schließen Niederlassung in Jerusalem”

  1. Dominik Identicon
    15. Februar 2010 22:37

    Die Zimmer im Notre Dame Center in Jerusalem sind nicht sehr besonders, die LC sind jetzt darin und es ist noch viel zu renovieren.

    Das Kloster in Nazareth der seligen Mirjam von Abelin ist unbedingt sehenswert und wunderbar für das Gebet.

    lg Dominik

Was sagen Sie dazu?