Schumacher, Augustina


M. Augustina Schumacher (* 23. April 1887 Koblenz-Pfaffendorf; † 8. Mai 1945 Goppeln), Gründerin der Nazarethschwestern vom hl. Franziskus, einer franziskanischen Drittordenskongregation bischöflichen Rechts.

Leben

Augustina Schumacher

Augustina Schumacher

Clara Schumacher trat am 15. März 1909 in die Kongregation der Schwestern vom Hl. Geist in Koblenz ein, die sie aber wegen einer schweren Erkrankung 1913 wieder verlassen musste. Nach ihrer Genesung schloss sie sich an den Dritten Orden des heiligen Franziskus an, legte am 16. Januar 1916 die Profess ab und erhielt den selbstgewählten Ordensnamen Schwester Augustina.

1920 eröffnete sie mit drei Schwestern in Koblenz ein Heim für Hilfsbedürftige. Ein Jahr später gründete sie zusammen mit dem damaligen Direktor des Dritten Ordens, Pater Philibert OFMCap, den „Hauspflege- und Hilfsverein Koblenz Ehrenbreitstein“, aus dem sich unter ihrer Leitung 1921 die „Vereinigung der Caritasschwestern vom Dritten Orden des heiligen Franziskus“ entwickelte.

Seit 1923 im Bistum Dresden-Meißen tätig, gründete sie dort mit Erlaubnis des Bischofs Christian Schreiber die Kongregation der Nazarethschwestern, die der Bischof 1928 kirchenrechtlich anerkannte und der Mutter Augustina bis zu ihrem Tod 1945 als Generaloberin vorstand.

Mutter Augustina wurde am 8. Mai 1945 von einem betrunkenen sowjetischen Soldaten erschossen.

Literatur

Hanna-Barbara Gerl-Falkowitz: Wille Gottes über alles! Sr. M. Augustina. Ein Lebensbild. – Leipzig: St. Benno, 2009

Wille Gottes über alles!: Sr. M. Augustina. Ein Lebensbild (Gebundene Ausgabe)
von Hanna B Gerl-Falkovitz
Preis: EUR 7,00

Letzte Änderung: 30. April 2012 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Schumacher, Augustina”

  1. Carola Studer - Schumacher Identicon
    Carola Studer - Schumacher
    17. November 2009 13:36

    Endlich! Oh, ich bin so froh, dass ich die Adresse von den Nazarethschwestern erhalten habe. Meine Schwester hat sie mir gegeben.
    Nächste Woche werde ich mit meinem Mann nach Dresden fliegen.
    So habe ich Zeit, das Grab von Mutter Maria Augustina zu besuchen.
    Ihr Bruder Anton Schumacher kannte ich persönlich, denn er war mein Grossvater. Viel hat er mir erzählt von seiner Schwester und auch ein Bild hat er mir gezeigt.
    So freue ich mich, nach Goppeln zu kommen und wer weiss, vielleicht kann mir jemand mehr erzählen über die Gründerin Mutter Maria Augustina.

    Danke.
    Mit freundlichen Grüssen

    Carola Studer

Was sagen Sie dazu?