22. Oktober 2010

Diego M. Rosa OSB ist Generalabt der Olivetaner-Benediktiner

Diego Roa

Generalabt Diego Rosa OSB

Monte Oliveto Maggiore – Das Generalkapitel der Olivetaner (Benediktinerkongregation von Monte Oliveto), das vom 8. bis zum 23. Oktober 2010 im Mutterkloster Monte Oliveto Maggiore in der Toskana tagt, hat den Abt des Klosters S. Maria del Pilastrello, Dom Diego M. Rosa OSB (57), zum Generalabt der Kongregation gewählt.

Papst Benedikt XVI. ernannte Rosa daraufhin gemäß der Statuten der Kongregation am 18. Oktober zum Territorialabt von Monte Oliveto Maggiore und entpflichtete Generalabt Dom Michelangelo Riccardo Tiribilli OSB von seinem Amt und den damit verbundenen pastoralen Aufgaben.

Die südlich von Siena gelegene Abtei Monte Oliveto ist das Mutterhaus der Olivetaner, einer von 21 Kongregationen der Benediktinischen Konföderation. Die Kongregation wurde 1313 von Giovanni Tolomei gegründet. Die rund 250 Mönche tragen einen weißen Habit. Zum Seelsorgsgebiet der Abtei gehören rund 500 Katholiken.

Lesermeinungen

Ein Kommentar zu “Diego M. Rosa OSB ist Generalabt der Olivetaner-Benediktiner”

  1. Elli Identicon
    Elli
    3. Februar 2011 20:59

    Im letzten Jahr war ich in der Toskana und sah aus der Ferne (auf der Fahrt von Florenz nach Siena und auf dem Rückweg) das Mutterhaus der Olivetaner, die Abtei Monte Oliveto Maggiore. Leider nur aus der Ferne!

    In Florenz begegnete ich Olivetaner-Mönchen bei der Kirche San Miniato al Monte. Eine wunderbare Kirche, ein friedlicher Ort.

    Im Klosterladen sagte ich einem Mönch, dass mir die Kirche sehr gefalle und ich den Ort (Kirche und nächste Umgebung) als wirklich friedlichen Ort empfinde. Seine Antwort: Dass der Ort als friedvoll empfunden werde, sei das Wichtigste.

Was sagen Sie dazu?