8. Juni 2013

Aloysius Althaus zum Abt von Königsmünster gewählt

Meschede – Am Samstag, 8. Juni 2013, hat der Konvent der Abtei Königsmünster für zwölf Jahre P. Aloysius Althaus OSB zum vierten Abt des Klosters gewählt.

Aloysius Althaus und Jeremias Schröder

Abt Aloysius Althaus u(li.) nd Abtpräses Jeremias Schröder (Foto: Abtei Königsmünster)

Abt Aloysius Althaus wurde 1966 in Bad Berleburg geboren. 1988 trat er in die Abtei Königsmünster ein und legte 1989 seine ersten Gelübde ab. 2005 wurde er zum Priester geweiht. Er war Subprior des Klosters und als Infirmar für die alten und kranken Mitbrüder verantwortlich.

In einem kurzen Grußwort dankte Abt Aloysius der Gemeinschaft für ihr Vertrauen und bat alle Versammelten, in einem kurzen Moment der Stille an all jene zu denken, die in der Vergangenheit diesen Ort geprägt haben. Er sei kein Mann großer Worte, sondern schlichter Taten – und genauso möchte er auch seinen Dienst als Abt verstehen. Nur gemeinsam könnten Abt und Gemeinschaft Schritte in die Zukunft gehen.

Lesermeinungen

8 Kommentare zu “Aloysius Althaus zum Abt von Königsmünster gewählt”

  1. Markus Hilfiger Identicon
    Markus Hilfiger
    9. Juni 2013 12:52

    Ein Abt ohne Theologiestudium. Aber Nachdenken und rationale Verantwortung für den Glauben ist nun auch wirklich überflüssig, erst recht in kirchlichen Leitungsämtern.

  2. Christoph Identicon
    Christoph
    11. Juni 2013 17:26

    „Er sei kein Mann großer Worte, sondern schlichter Taten – und genauso möchte er auch seinen Dienst als Abt verstehen.“

    Der Mann hat verstanden, worauf es in jenem Reich Gottes ankommt, das Jesus mit dem Einsatz seines Lebens verkündete und anbrechen ließ.

    Gottes Segen für diesen bescheidenen und somit glaubwürdigen Abt!

    Christoph

  3. Laach Identicon
    Laach
    11. Juni 2013 21:54

    Verehrter Herr Hilfiger,
    was schreiben Sie denn für einen Unsinn bzgl.angeblich fehlendem Theologie-studium von Abt Aloysius.H.H.Pater Althaus wurde 2008 zum Priester geweiht.
    Genügt das als Antwort, oder denken Sie das diese Weihe “ Ohne Studium “ er-
    teilt wurde!!!

  4. exOSB Identicon
    exOSB
    12. Juni 2013 18:21

    Ich freue mich über die Wahl von Pater Aloysius zum vierten Abt von Königsmünster. Besonders berührt hat mich seine Bitte um das Gedenken derer, die ihm vorausgegangen sind. Da denke ich spontan an den wunderbaren Harduin Bießle und an Stephan Schröer.

  5. Tobias Identicon
    Tobias
    13. Juni 2013 09:25

    Ich denke, es ist eine Frage des Führungsverständnisses.
    Unabhängig davon, ob Abt Aloysius sein Theologiestudium an einer Universität oder anders wo absolviert hat, ist in vielen wissenschaftlichen Studien kein direkter Zusammenhang zwischen fachlicher Kompetenz (die man im Studium erlangt) und Führungskompezenz (die m.E. eine Frage der richtigen Haltung im Umgang mit Menschen ist) erkennbar.
    Es wäre im Sinne Benedikts geradezu fatal, würde der Abt sich in der Führung der Gemeinschaft auf seine fachliche Kompetenz verlassen. Als Korrektiv führt Benedikt den Rat der Brüder an, „weil der Herr oft einem Jüngeren sagt, was das Bessere sei.“ (RB 3,3)
    Die Anforderungen, die Benedikt an einen Abt stellt, sind ganz Andere: „Entscheidend für die Wahl und Einsetzung seien Bewährung im Leben und Weisheit in der Lehre, mag einer in der Rangordnung der Gemeinschaft auch der Letzte sein.“ (RB 64,2)
    Ich kenne Abt Aloysius ein wenig und glaube, dass er diesen Anforderungen in guter Weise entsprechen kann.
    Im Übrigen hat sich die Gemeinschaft von Königsmünster im Vorfeld der Wahl in verschiedenen Studientagen intensiv mit der Frage beschäftigt, welche Anforderungen an den neuen Abt zu stellen sind.
    Beten wir gemeinsam für Abt Aloysius und die Mönche von Königsmünster um ein gutes Miteinander im Geist der Benediktsregel.

  6. Menke Identicon
    Menke
    7. August 2013 16:39

    Hallo!
    Der Gute Apt Aloysius,hat wie ich ein Fernstudium in Theologie mit Grund u.Aufbaukurs an der Katholischen Fernuniversität der Uni Würzburg bestanden.

    Ewald Menke

  7. Markus Hilfiger Identicon
    Markus Hilfiger
    8. August 2013 10:36

    Hallo Ewald Menke,
    ich finde diese Information sehr interessant, denn eine Katholische Fernuniversität der Uni Würzburg gibt es überhaupt nicht. Zweitens lässt Ihre Rechtschreibung nicht auf ein richtiges Studium schließen, wie es das Kirchenrecht für die Priesterweihe fordert (auch bei Ordensmännern).

  8. Dobernudler Identicon
    Dobernudler
    8. August 2013 13:03

    Hr. Hilfinger !

    Sie sind mir aber Einer.

Was sagen Sie dazu?