Reiser, Anastasius


Anastasius Reiser OSB (* 1964), Missionsbenediktiner und vierter Abt der Abtei Peramiho in Tansania.

Gunter; * 17. Sep. 1964 (Sinsheim); Prof.: 6. April 1991 (Münsterschwarzach); Sac.: 1999; Abbas: el. 8. Aug. 2006, ben. 1. Nov. 2006 (Peramiho; Ebf. Norbert Mtega).

Abb.: Anastasius Reiser bei seiner Amtseinführung, 1. Nov. 2006 in Peramiho, Foto: Zacharias Heyes OSB

Abb.: Abt Anastasius Reiser bei seiner Amtseinführung, 1. Nov. 2006 in Peramiho (Foto: Zacharias Heyes OSB)

Der aus Zeutern im Landkreis Karlsruhe stammende Reiser trat 1989 nach einer Ausbildung als Mess- und Regelmechaniker und dem Besuch des Kollegs Sankt Pirmin in Sasbach, das er mit dem Abitur abschloss, in die Abtei Münsterschwarzach ein.

Er machte ein Ausbildung zum Silberschmied. Anschließend studierte er Theologie in Würzburg und absolvierte ein Aufbaustudium in Jugendpastoral an der PTH Benediktbeuern. Bischof Paul-Werner Scheele von Würzburg weihte ihn 1999 zum Priester. Bis Herbst 2002 war er Rektor des Lehrlingsheims Sankt Plazidus in Münsterschwarzach. Danach ging er für zwei Jahre als Missionar nach Peramiho, wo er in der Seelsorge, im Verlag und in der Druckerei beschäftigt war.

Ende 2004 kehrte er nach Münsterschwarzach zurück. Dort war er bis zu seiner Wahl als Magister für die zeitlichen Professen, 1. Cantor der Choralschola, Werkstättenpräfekt und Webmaster tätig.

Letzte Änderung: 24. September 2008 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Reiser, Anastasius”

  1. Peter Rapp Identicon
    25. April 2015 01:26

    Hab kaum je einen weniger prätentiösen geistlichen Würdenträger
    und nie einen begnadeteren Manager erlebt.

    PR

Was sagen Sie dazu?