St. Paul im Lavanttal


St. Paul im Lavanttal, Benediktinerabtei in der gleichnamigen Marktgemeinde im Bezirk Wolfsberg in Kärnten; gehört zur Österreichischen Benediktinerkongregation.

Abtei

Luftaufnahme des Klosters St. Paul

Kloster St. Paul (Foto: Stift St. Paul)

Das Kloster St. Paul wurde 1091 gegründet. Nach der Aufhebung durch Kaiser Joseph II. 1782 wurde die Abtei 1809 mit Mönchen aus St. Blasien im Schwarzwald wiederbesiedelt. Die Mönche betreuen das Stiftsgymnasium mit ca. 700 Schülern und vier inkorporierte Pfarren. Das Kloster ist im Besitz einer der größten Kunstsammlungen Europas. Die romanische Basilika aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den wichtigsten mittelalterlichen Sakralbauten Österreichs.

Abt der 13-köpfigen Mönchsgemeinschaft ist Heinrich Ferenczy.

Adresse

Benediktinerabtei St. Paul
Hauptstraße 1
9470 St. Paul
Tel.: 04357/2019
Fax: 04357/2019-58
E-Mail: stiftspfarre [@] stift-stpaul.at
Web: www.stift-stpaul.at

Buchempfehlung

Das Stift St. Paul im Lavanttal trägt das Prädikat „Schatzhaus Kärntens“ . Eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Österreichs, die berühmte romanische Basilika aus dem 12. Jhdt. und die wertvollste private Büchersammlung Österreichs machen das Stift zu einem Erlebnis für jeden Liebhaber der Kunst. Das Buch begibt sich auf die Reise durch über 900 Jahre Geschichte der Abtei und zeigt die Schätze des Klosters in einem prächtigen Bildband. Über 200 Seiten mit vielen Farbabbildungen.

Schatzhaus Kärntens: Das Stift St. Paul im Lavanttal (Gebundene Ausgabe)
von Gerfried Sitar
Preis: EUR 1.019,00

Lage & Anfahrt

Letzte Änderung: 30. April 2012 

Kommentare

Ein Kommentar zu “St. Paul im Lavanttal”

  1. Wolfgang Wutte Identicon
    Wolfgang Wutte
    8. Juli 2013 19:46

    Hallo an alle die an Geschichte interessiert sind!
    Würde sehr gerne etwas über die wirkliche Geschichte St.Paul und Abtei im Rosental erfahren, es war lt. älterer aussagen eine Sommerresidenz der Äbte St. Pauls, auch die Rodung und Erbauung der Kirche St.Leonhard dürfte auf dieses Kloster zurückzuführen sein, unser Wohnhaus in Abtei ist einer der ältesten Gebäude und dürfte auch zu den Gehöften des Klosters sein. Die Pfarrkirche ist eine der ältesten in dieser Region, aber es gibt fast nichts darüber genaues zu erfahren??
    Würde mich sehr auf rege Antworten freuen

Was sagen Sie dazu?