Nitz, Hieronymus


Hieronymus Nitz OSB (* 17. Mai 1928 Flensburg), Benediktiner und 9. Erzabt von Beuron.

LebenDer gegen Ende des Zweiten Weltkrieges noch zum Luftwaffen- und Arbeitsdienst eingezogene Gerhard Nitz trat 1947 in die Erzabtei Beuron ein und begann sein Noviziat. Nach dem Studium der Philosophie und Theologie in Maria Laach, Beuron und St. Anselmo in Rom, wo er das Lizentiat für Theologie erwarb, wurde er 1955 zum Priester geweiht. Nach Beuron zurückgekehrt, lehrte er an der dortigen Theologischen Hochschule Dogmatik. 1958 wurde er Novizenmeister (bis 1963). Daneben war er noch Trau- und Gästepater, half in der Verwaltung des Klosters aus und knüpfte als Wallfahrtsleiter und Oblatenrektor vielen Kontakte.

Nach der Resignation seiner Vorgängers Ursmar Engelmann († 1986) wählte ihn das Wahlkapitel am 25. Januar 1980 zum neunten Erzabt von Beuron. Die feierliche Amtseinsetzung (Benediktion) nahm am 2. März 1980 der Freiburger Erzbischof Oskar Saier vor.

Erzabt Hieronymus leitete die Abtei bis 2001. Er kümmerte sich um die spirituellen Belange der Abtei und die Seelsorge und leitete eine Öffnung des Klosters nach außen ein, die schließlich 1989 zur Gründung des Vereins der Freunde er Erzabtei St. Martin zu Beuron führte, dessen stellvertretender Vorsitzender er kraft seines Amtes als Erzabt war. 1999 wurde die gesamte Klosteranlage Beuron unter Denkmalschutz gestellt.

Neben seiner Tätigkeit als Klostervorsteher leitete Hireonymus Nitz von 1971 bis 2001 als Vorsitzender die Arbeitsgemeinschaft Benediktineroblaten, die er prägte und der er nach und nach eine Struktur gab.

DatenGerhard; * 17. Mai 1928 (Flensburg); V.: Josef Gottlieb Nitz, Friseurmeister; M.: Auguste Kirchner; Vest.: 1947; Prof.: 10. Feb. 19xx, 24. April 1954; Sac.: 24. Juli 1955; Abbas: el. 25. Jan. 1980, ben 2. März 1980 (Ebf. Oskar Saier), res. 2001.

Letzte Änderung: 15. März 2009 

Kommentare

Ein Kommentar zu “Nitz, Hieronymus”

  1. Angelus Identicon
    Angelus
    24. Oktober 2009 13:12

    Ein gütiger väterlicher Abt, der es immer verstand die Barmherzigkeit zu leben und zu bezeugen. Ein Mann mit einem wachen und vorausschauenden Charisma.

Was sagen Sie dazu?